Programmübersicht

Programmübersicht Oktober


laufend

Kunstausstellung
Karin Hagen: Freier Fall und Gleichgewicht

Elena Capponi, italienische Kunsthistorikerin, schrieb über Karin Hagen: "Ihr malerisches Werk gleicht einem Flug durch die Dimensionen von Zeit und Raum ...zerissen durch den freien Fall eines instabilen Gleichgewichts."

Curriculum Karin Hagen:
geboren in Berlin am 10.2.1945
1970–1975 Studium an der Hochschule für bildende Künste bei Prof. Kaufmann und Prof. Herrfurth
1975–1976 Meisterschuljahr bei Prof Herrfurth
1974–1982 Teilnahme an der jährlichen Freien Berliner Kunstausstellung
1976 Kollektivausstellung bei der 8. Frühjahrsmesse Berliner Galerien
1976 Einzelausstellung in der Galerie Wunderland, Berlin
1978 Einzelausstellung in der Galerie Kleber, Berlin
1982 Einzelausstellung in der Galerie Kleber, Berlin
1984 Einzelausstellung im Chateau d'Aix, Nähe Genf
2010 Einzelausstellung in der Accademia libera natura in Querceto-Castello Ginori, Toscana
2012 Einzelausstellung in der Accademia libera natura in Querceto-Castello Ginori, Toscana

Die Künstlerin lebt und arbeitet seit 2013 wieder in Berlin.

Die Ausstellung ist geöffnet mittwochs und freitags von 10 bis 14 Uhr und vor und nach allen Kulturveranstaltung bis November 2019

Programmübersicht November 2019

Samstag
2.11.
20 Uhr

VIRTUOSER SAITENZAUBER
THE 10STRING ORCHESTRA
Website | Website Tom Götze

Eintritt  14 Euro

Tom Götze und Stephan Bormann spielen mit berührender Intensität, prägnanter Leidenschaft und mitreißender Dynamik, wodurch allein Bass und Gitarre den Eindruck einer orchestralen Dimension zu vermitteln im Stande sind. Ihre Musik ist eine fesselnde Mischung aus Konzertmusik, Pop, Worldmusic und Jazz. Dabei bewegen sie sich stilsicher zwischen wunderschönen Melodien a’la "Beyond The Missouri Sky" und virtuosem Saitenzauber. Bass und Gitarre führen ein Zwiegespräch und beziehen sich aufeinander wie Yin und Yang. Zahlreiche Konzerte und Einladungen zu verschiedenen Festivals folgten ihrem erfolgreichen Debüt Album PEARLS, das 2013 bei Acoustic Music erschienen ist. Zu ihrer neuen CD CLOUDS sind Tom Götze und Stephan Bormann als 10String Orchestra nun regelmäßig auf Tour.

Tom Götze zählt zu den herausragenden deutschen Bassisten. Er arbeitet u.a. mit Adam Rogers, Mike Stern, den Pet Shop Boys, Armin Mueller-Stahl, Günther Fischer? u.v.a. zusammen. Seit 1989 spielt er in der Dresdner Kultband Dekadance. Als Gründungsmitglied der Dresdner Sinfoniker ist er regelmäßig auch als Solist an deren Projekten beteiligt. Gastspiele und Tourneen führten ihn nach Kanada, Skandinavien, England, Spanien, Italien, Österreich, Russland, China, in die Schweiz und nach Tschechien. Seit 2006 unterrichtet er an der Hochschule für Musik "C.-M.-v.-Weber" in Dresden und ist dort Professor für Kontrabass & Bassgitarre.

Stephan Bormann zählt zu den viels(a)itigsten deutschen Gitarristen. Mit seinen Projekten, dem CRISTIN CLAAS TRIO, HANDS ON STRINGS, JULE MALISCHKE oder als SOLIST bestreitet er ca. 100 Konzerte im Jahr. Er ist nicht nur erfolgreicher Musiker sondern auch Komponist mit Veröffentlichungen im AMA-Verlag und bei SCHOTT MUSIC. 2013 erschien dort sein SOLO GUITAR BOOK.
Als Sideman hat er mit diversen Künstlern gearbeitet und war im Konzert mit Nils Landgren, Till Brönner, den Klazz Brothers, der Leipzig Big Band, Günther Fischer u.v.a. zu erleben. Er leitet seit 1995 eine Hauptfachklasse an der Hochschule für Musik in Dresden und ist dort Professor für Gitarre Jazz/Rock/Pop. Workshops führten ihn in zahlreiche Städte Deutschlands sowie nach Italien; Österreich, Frankreich und in die USA.

"Ein klangliches Konglomerat von orchestraler Dimension – ein großartiges Duo voller Musikalität und Intensität!" – Braunschweiger Zeitung

Tom Götze – Bass
Stephan Bormann – Guitars

Jetzt Karten vorbestellen!

Sonntag
3.11.
20 Uhr

NEW FOLK AUS IRLAND
Zoë Conway & John McIntyre
Website | Website Zoë Conway

Eintritt  16 Euro

Traditionelle und neue irische Musik in höchster Vollendung.
Mit einer einzigartigen Ausdruckskraft und einem Timbre, so rein wie ein frischer Gebirgsbach, singt und fiedelt die 34-jährige Irin ihren direkten Weg in die Herzen des Publikums.
Zoë Conway vereint in ihrer Musik virtuos die Wurzeln ihrer irischen traditionellen Musik mit Elementen der Klassik ebenso wie mit Jazz und anderer Moderne.

Sie tourt weltweit, gastierte in fast allen bedeutenden Konzerthäusern von der Carnegie Hall,
New York, der National Concert Hall, Dublin bis hin zum Kreml, Moskau.
Ihre Vielseitigkeit macht sie zur gefragten Gastmusikerin anerkannter Orchester, wie in Deutschland dem WDR Rundfunkorchester.

Sie spielt viele Jahre die 1. Geige im Ensemble der legendären RIVERDANCE Show und arbeitete im Studio an Produktionen internationaler Mainstream Acts mit, wie z.B. Rodrigo y Gabriella, Damien Rice, Nick Cave oder Lou Reed.

Mit ihrem Mann John McIntyre bildet sie seit Jahren ein erfolgreiches Duo.
John spielt seit seinem achten Lebensjahr Gitarre und ist in der irischen Pop Szene bekannt geworden.
Er spielte Gitarre bei der international erfolgreichen Indie Band THE REVS.

Zoë und John bilden ein kongeniales Duo, ihr Zusammenspiel ist wie aus einem Guss und ihr Charme begeistert das Publikum ebenso wie ihre Musik.

"Simply one of the best folk duos on this planet" – BBC
"Virtuoso – one of Ireland’s most gifted musicians." – The Irish Independent
"A burnished tone and a commanding technique." – The Washington Post

Jetzt Karten vorbestellen!

Mittwoch
6.11.
20 Uhr

musiSHEans GUITAR TOUR
MusiSHEans
Website

Eintritt  14 Euro

Mit Claire Besson (FR), Karlijn Langendijk (NL) & Judith Beckedorf (DE) kommen im November 2019 zum ersten Mal drei der weltbesten GitarristINNEN zusammen zu einer Tour durch Europa.

MusiSHEans ist ein globales Netzwerk zur Förderung von Musiker*innen. Das Ziel ist, ein Publikum zu versammeln, das hungrig nach guter Musiker ist, herausragende Musiker*innen aufzuspüren und beide Gruppen über verschiedene Kanäle zu verbinden. Der Traum ist eine Welt, in der Musikschaffende unabhängig von ihrem Geschlecht die Aufmerksamkeit erfahren, die sie verdienen. Gleichzeitig sollen für junge Mädchen Vorbilder geschaffen werden um sie zu ermuntern, ein Instrument in die Hand zu nehmen und dieser Welt zu zeigen, was sie können. MusiSHEans wird unterstützt von international respektierten Künstler*innen, unter ihnen: Badi Assad (Brasilien), Tommy Emmanuel (Australien), Jon Gomm (England) und John Knowles (USA). Das Vorprogramm der Konzerte werden lokale Musiker*innen bestreiten.

Die Künstlerinnen der MusiSHEans Guitar Tour

Claire Besson (FR)

Sie ist Absolventin der Pôle d'enseignement Supérieur und gewann den internationalen Gitarrenwettbewerb Montigny-le-Bretonneux, den Fontenay-Sous-Bois-Gitarrenwettbewerb und den Wettbewerb der Nuits Musicales de Cieux 2014. Solo, als Solistin mit Orchester und in weiteren kammermusikalischen Besetzungen bereiste sie viele Länder Europas und konzertierte auch in China. Fasziniert von der traditionellen Weltmusik begeistert sie mit ihrer leidenschaftlichen Art zu musizieren, voller Ausdruck und Dynamik.
Video: Alfonsina y el Mar

Karlijn Langendijk (NL)

… ist seit ihrer Geburt umgeben von akustischer Gitarrenmusik und begann im Alter von 13 Jahren, inspiriert durch ihren Vater, selbst Gitarre zu spielen. Fasziniert von der Technik des Fingerstyle und beeinflusst von klassischer und moderner Konzertmusik komponiert sie seither. Sie tourte bereits durch Deutschland, Italien, Tschechien und China und teile die Bühne mit Künstlern wie Tommy Emmanuel und Peter Finger.
Video: Triangulum

Judith Beckedorf (DE)

Multi-Instrumentalistin an Gitarre, Mandoline und Banjo in mehreren Genres und Singer/ Songwriterin. Ihre eigenen Kompositionen verbinden greifbare Melodie, ungefilterte persönliche Erfahrungen und fiktive Geschichten meist an der Nylonsaiten Gitarre. In Nashville, TN verfiel sie der Folkmusik und lässt diese in ihr Spiel einfließen. Ihre Konzerte führten sie in verschiedene Städte Europas und die USA.
Video: Plan B

Jetzt Karten vorbestellen!

Donnerstag
7.11.
20 Uhr

SEVENSTRING GUITARDUO
Gitarresque
Website

Eintritt  14 Euro

Ulrich Hoffmeier – sonst weltweit unterwegs im Palast Orchester mit seinem Sänger Max Raabe – hat seine Leidenschaft für das Gitarrenduo wiederentdeckt und spielt mit seinem kongenialen Partner Malibu Gordes das aktuelle Programm "Guitar Talk": von den Pionieren der Plektrumgitarre wie Nick Lukas und Eddie Lang über Django Reinhardt und der klassischen Jazzgitarre eines Charlie Christian, Herb Ellis oder Wes Montgomery bis zu modernen Spielweisen und Eigenkompositionen.

Im Mittelpunkt stehen raffinierte Originalarrangements für zwei 7-saitige Gitarren, die den Musikern die Möglichkeit schaffen, sich gegenseitig in ihrer kreativen Spielfreude anzuspornen.

Darüber hinaus kommen verschiedene Gitarrentypen zum Einsatz, die nicht nur ein Augenschmaus für jeden Gitarrenliebhaber sind sondern das klanglichen Spektrum des Duos erweitern: für ein Eddie Lang Stück erklingt wie selbstverständlich eine alte Gibson L5, Kompositionen von Django Reinhardt werden auf Gypsy-Jazz-Gitarren interpretiert, Bossa Nova auf klassischen Gitarren mit Nylonsaiten und schließlich gibt es bluesige Sounds auf der E-Gitarre.

Die Interaktion der beiden Musiker, die charmant verpackten Infos zu Gitarren, Stücken und Komponisten sowie dezent eingestreute Anekdoten stellen einen direkten Kontakt zum Publikum her.

Uli Hoffmeier lernte früh Gitarre, Banjo und Violine und spielte mit seinen Geschwistern in einer "Familienband". Jazz studierte er bei Wolf Burbat in Berlin und am Münchener Gitarreninstitut in München, leitete eigene Ensembles, machte Theater- und Filmmusik und ist nun seit über 20 Jahren Mitglied des "Palastorchesters mit seinem Sänger Max Raabe", mit dem er weltweit tourt. Darüber hinaus organisiert er internationale Gitarrenworkshops, coacht Bands und spielte mit Jazzlegenden wie Bucky Pizzarelli, Anthony Wilson, Gene Bertoncini u.a. Malibu Gordes gab mit 22 Jahren sein Bühnendebut im Rockbereich und spielte seine erste CD ein. Wenig später entbrannte seine Leidenschaft für den Jazz, den er in verschiedenen Besetzungen in Berlin auf die Bühne brachte. National und international machte er sich einen Namen mit der Band "She's China", mit der bis 2005 tourte und auf zahlreichen Festivals spielte, bei denen er sich die Bühne u.a. mit Ten Years After, Wishbone Ash, Jethro Tull oder Buddy Guy teilte. Er hat bis jetzt 8 CDs veröffentlicht und leitet eine Gitarrenschule in Berlin.

Jetzt Karten vorbestellen!

Dienstag
19.11.
20 Uhr

Vernissage
Rolf Sturm - Malerei und Fundwerke

Einladung zur Kunstausstellung
ROLF STURM
MALEREI UND FUNDWERKE – FRÜHE UND SPÄTE ARBEITEN

Einführung: Lutz Poetter
Musikalischer Beitrag: Arnold Krohne - Chanson
Maxim Shagaev - Knopfakkordeon

80 JAHRE STURM
Wer Sturm heißt, muss auch Wind machen.
Wer Sturm heißt, darf nich säuseln.
Wer Sturm heißt, muss was bewegen.
Wer Sturm heißt, darf nicht still sein.
Wer Sturm heißt, darf auch zerstören.
Wer Sturm heißt, muss Puste haben.
Wer Sturm heißt, muss auch mal die Richtung ändern.
Wer Sturm heißt, kauft seine Schuhe weder bei Leiser noch bei Stiller.

Rolf Sturm

Die Ausstellung ist geöffnet MI und SA während der "Offenen Kirche" und vor und nach allen Kulturveranstaltungen in der Petruskirche bis Januar 2020

Donnerstag
21.11.
20 Uhr

KLANGMALEREI – VIOLINE & GITARRE
Falk Zenker & Florian Mayer
Website Florian Mayer | Website Falk Zenker

Eintritt  14 Euro

Falk Zenker und Florian Mayer verbindet eine langjährige Zusammenarbeit, denn wenn eine Geige bei Zenkers CD-Aufnahmen oder Filmmusikproduktionen zu hören ist, dann ist es die von Mayer. Und wenn die beiden Musiker auf der Bühne zusammentreffen, dann entfesseln sie ein wahnwitzig virtuoses Zusammenspiel, schwelgen im nächsten Moment in verträumten Fantasien und würzen das Ganze mit spontanem humorigen Entertainment. Auf dem Programm stehen Mayers grandiose Paganini-Bearbeitungen und natürlich Falk Zenker Kompositionen oder Bearbeitungen zwischen Mittelalter, Klassik, Flamenco und abgedrehter Weltmusikmoderne.

Der Weimarer Gitarrist und Komponist Falk Zenker darf mit seiner fantasievollen und assoziativen Musik zur ersten Liga deutscher Soloakustikgitarristen gezählt werden, tourt mit seinem Ensemble Nu:n, das sich der modernen Betrachtung frühester Musik verschrieben hat, durch In- und Ausland und realisiert außerdem diverse Klangkunstprojekte und Musik für Film, Fernsehen, Theater und Hörbücher. Zum gemeinsamen temperamentvollen "Musikgespräch" hat er sich seinen hochgeschätzten Musikerfreund Florian Mayer eingeladen.
"wunderschöne Kompositionen oder Bearbeitungen zwischen Mittelalter, Klassik, Flamenco und abgedrehter Weltmusikmoderne … unglaublich fingerfertiger Gitarrist voll funkelnder Ideen." – Akustik Gitarre 1/09, Michael Lohr

Florian Mayer hat in Dresden bis zum Meisterstudium Violine studiert. Nach Abschluss begab er sich neben der Klassik auf die abenteuerlichen Pfade der improvisierenden Folk-, Jazz- und Weltmusik. Als Geiger beim "Blauen Einhorn" ebenso wie mit seinem Soloprogramm "Mein Paganini", im Duo mit Harfe oder Klavier, einer eigenen Dresdner Veranstaltungsreihe "Mayer trifft", zahllosen Schauspiel- und Tanzproduktionen als auch als Studiomusiker brilliert er in vollendeter Virtuosität, mit herzzerreißenden und gleichzeitig augenzwinkernden Melodien und diabolischen Improvisationen, ergänzt mit seiner legendären Mundperkussion.

Falk Zenker – Gitarre
Florian Mayer – Geige

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
23.11.
20 Uhr

"Roots & Wings" – Jazz Quartett
Karolina Strassmayer & Drori Mondlak – KLARO!
Website

Eintritt  18 Euro

KLARO! verbindet die Lyrik der europäischen Klassik und Folklore mit der rhythmischen Kraft des amerikanischen Jazz und der harmonischen Raffinesse der zeitgenössischen Musik. Der musikalische Bogen spannt sich von kraftvoll, spritzigen Grooves zu poetischen Balladen und explosivem Swing. Egal in welchem Genre sich die Musiker von KLARO! bewegen, ihre Musik ist stets voller Passion, Neugier und Lebenslust.

Von den Lesern des amerikanischen Jazzmagazins Downbeat wurde die Ausnahmemusikerin Karolina Strassmayer mehrmals unter die weltweit fünf besten Altsaxophonisten gewählt. Sie erspielte sich eine ausgezeichnete Reputation in der New Yorker Jazzszene und ist seit 2004 die erste Frau in der mit mehreren Grammys ausgezeichneten WDR Big Band Köln. Sie spielte mit McCoy Tyner, Joe Zawinul, Joe Lovano, Chris Potter, John Scofield u. v. a.

Doug Ramsey writes "one of the most interesting alto saxophonists of her generation, Strassmayer has absorbed, internalized and personalized what John Coltrane gave to jazz and often evokes him purely on the power of her tone and inflection."

Drori Mondlak ist einer der herausragenden Jazz-Schlagzeuger und Bandleader. Seine eklektische Arbeit in mehr als zwanzig Jahren in New York haben Mondlak mit Jazzgrößen wie Frank Foster, Joe Williams, Chris Potter und Ernestine Anderson zusammengefu¨hrt. Mondlak ist auch in der europäischen Jazzszene angekommen und spielte mit Lee Konitz, Sonny Fortune, Barbara Dennerlein, David Friedman, Lynne Arriale und Nicolas Simion.

"A drummer of extreme subtlety and melodic refinement that reminds me of Roy Haynes in his best moments." – Arnaldo Desouterio .

Nicht nur als neuestes Mitglied der WDR Big Band wird der junge amerikanische Pianist Billy Test gefeiert, sondern auch als ideenreicher Komponist, Solist und Begleiter. In seiner beeindruckenden Vita finden sich zahlreiche Auszeichnungen und Jazzgrößen wie Dave Liebman, das Village Vanguard Orchestra u. v. a.

Andreas Lang (Kontrabass) stammt von einer Insel im Su¨den Dänemarks. Im Jahre 2007 zog er nach Berlin und ist seitdem in der dortigen Jazzszene unterwegs. So arbeitete er hier mit Rudi Mahall, Gunter Hampel, Johannes Enders, Ack van Royen, Don Friedman, Larry Porter, Kurt Rosenwinkel. und viele andere.

Gemeinsam präsentieren die vier unbändigen Klangmaler Strassmayers neue Kompositionen und Improvisationen, stets geprägt von lyrischer Schönheit, nahezu telepathischer Kommunikation und rhythmischem Drive.

Karolina Strassmayer – Altsaxophon
Billy Test – Piano
Andreas Lang – Bass
Drori Mondlak – Schlagzeug

"This international quartet’s blend of consistent quality and adventurousness give it staying power. It is one of the most interesting small groups at work today." – Doug Ramsey – Rifftides, Arts Journal

Jetzt Karten vorbestellen!

Programmübersicht Dezember

Sonntag
1.12.
18 Uhr

Familienkonzert: "SÜSSER DIE FUN HORNS NIE KLUNGEN" – das etwas andere vorweihnachtliche Blaskonzert
FUN HORNS
Website

Eintritt  14 Euro / erm. 10 Euro

Fun Horns, das ist frischer Wind aus vier unterschiedlich geformten Metallrohren, der Staub von Jahrzehnten wird aufgewirbelt, ein Teil davon wird respektlos weggeblasen, ein anderer mit Neuem zu sinnfälliger Originalität verbunden ...

Seit 33 Jahren "grooven" die Fun Horns, zwar in unterschiedlichen Besetzungen, aber immer mit unverkennbaren Sound und eigenständigem Live-Konzept. 33 Jahre bedeutet nicht nur 12 CD-Veröffentlichungen nebst Preisen und Auszeichnungen, sondern auch viele Konzerte und Tourneen von Santiago de Chile bis Krasnojarsk in Sibirien.

Die Fun Horns haben über 30 Jahre gebraucht, um eine eigene Weihnachtslieder CD heraus zu bringen: "Süßer die Fun Horns nie klungen" – Bearbeitungen der bekanntesten aber auch weniger gespielten Lieder um die Weihnachtszeit.
Der Fokus hierbei lag wie immer auf der Umsetzung des weltbekannten 'FUN HORNS Sounds', der sich auch durch originelle und spontane Momente in den Live Konzerten auszeichnet.

Volker (Holly) Schlott – Sopran-Saxophon, Alt-Saxophon, Flöte
Falk Breitkreuz – Tenor-Saxophon, Bass-Klarinette
Jörg Huke – Posaune
Nikolaus Neuser – Posaune, Flügelhorn

Jetzt Karten vorbestellen!

Sonntag
8.12.
20 Uhr

BLUES & SPIRITUALS
IGNAZ NETZER & CHRIS RANNENBERG
Website

Eintritt  14 Euro

IGNAZ NETZER und CHRIS RANNENBERG – zwei europaweit gefeierte Bluesmusiker – ein Bluesfeuerwerk der Extraklasse!

CHRISTIAN RANNENBERG (p, voc) gilt als gefragter Begleit- und Solopianist und erhielt zudem zweimal den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Er war u.a. Mitglied der Bands "Blues Company", "Das Dritte Ohr" oder "International Blues Duo" und spielte mit vielen amerikanischen Stars der Szene. Er veröffentlichte zahlreiche Tonträger.

IGNAZ NETZER gründete im zarten Alter von 13 Jahren seine erste Bluesband . Seit 1971 gab er annähernd 2000 Konzerte in vielen Ländern Europas , u.a. mit Alexis Korner, Champion Jack Dupree, Louisiana Red, The Holmes Brothers, Little Willie Littlefield, arbara Dennerlein, Gerhard Polt und Biermösl Blosn.

Er veröffentlichte 15 Tonträger und eine DVD. Den Sänger, Gitarristen, Harpspieler, Songwriter und Entertainer bezeichnete das Fachmagazin JAZZ Podium als "Großmeister des klassischen Blues" und die Süddeutsche Zeitung urteilte: "Diese Musik ist so wunderbar, wenn der Bluesmagier Ignaz Netzer die Bühne betritt".
Ein spannender Blues-Abend "back to the roots" verspricht beste Laune.

Ignaz Netzer – Gitarre, Gesang,
Chris Rannenberg – Piano, Gesang

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
14.12.
20 Uhr

Christmas Time
Lucky Leles
Website

Eintritt  14 Euro

Schon im Februar haben die LUCKY LELES die Petruskirche gerockt – jetzt kommen sie wieder mit ihrer fantastischen Weihnachtsshow:

LUCKY LELES – Weihnachten in der Ukulelen-WG

"Mele Kalikimaka", "Rocking around the Christmas tree" oder doch lieber "Christmas for Cowboys"?
Erleben Sie einen mitreißenden Weihnachtsabend mit vielen musikalischen Überraschungen in der Wohngemeinschaft der Lucky Leles.
Virtuos und stimmgewaltig, fröhlich und sentimental spielt sich das Ukulelentrio um Kopf und Kragen… und garantiert in Ihre Herzen!

Die Lucky Leles sind:
Andreas David (Ukulele)
Silke Breidbach (Ukulele, Gesang)
Torsten Puls (Bass-Ukulele)

Jetzt Karten vorbestellen!

Mittwoch
18.12.
20 Uhr

SANTA'S GOT THE BLUES – Christmas Boogie
THE BOOGIESOULMATES
Website

Eintritt  14 Euro

THE BOOGIESOULMATES muss man hören und man wird nicht mehr losgelassen: Die in der Petruskirche mittlerweile bekannte Formation herausragender Musiker aus der deutschen Soul, Blues & Boogie Woogie-Szene präsentiert dem Lichterfelder Publikum wieder ihr Weihnachtsprogramm SANTA'S GOT THE BLUES.
Von Boogie Woogie über Rhythm & Blues bis hin zu rockigen Tönen hat das Trio sein Spektrum an Musikstilen mit diesem Programm nochmals erweitert.
Rocken Sie mit beim Christmas Boogie, lauschen Sie andächtig dem "Christmas Prayer" und seien Sie gespannt, wenn der Boogie Woogie Santa Claus kommt!
Mit im Gepäck haben die Boogiesoulmates an diesem Abend natürlich die CD zum Programm.

Es erwartet Sie ein außergewöhnlicher musikalischer Weihnachts-Konzertabend!!!

Besetzung:
Alicia Emmi Berg – Gesang
Niels von der Leyen – Piano
Andreas Bock – Schlagzeug

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
21.12.
19 Uhr

ON YOOLIS NIGHT – Europäische Weihnachtslieder des Mittelalters
TRIPHONIA
Website

Eintritt  14 Euro

Schon zum vierten Mal präsentiert triphonia ein Weihnachtsprogramm der besonderen Art: In der stimmungsvoll beleuchteten Petruskirche erklingen Lieder aus England, Frankreich, Deutschland und Spanien, gesungen und auf vielen verschiedenen mittelalterlichen Instrumenten gespielt von den drei Musikerinnen Amanda Simmons, Gaby Bultmann und Leila Schoeneich. Sie begleiten sich mit Flöten, Fidel, Harfe, Glocken, Psalter, Hackbrett und verschiedenen Perkussionsinstrumenten und entführen das Publikum auf eine weihnachtliche Reise durch das mittelalterliche Europa.

Die Lieder stammen aus alten Quellen wie z.B. dem Rostocker und dem Wienhäuser Liederbuch, dem Llibre Vermell (14. Jh.) und dem Codex Cortona (13. Jh.) und sind meist nur einstimmig überliefert.

Durch die triphonia-typische, lebendige Interpretation werden sie in eigenen Arrangements mit großer klanglicher Vielfalt wiedererweckt.

Amanda Simmons, Gaby Bultmann und Leila Schoeneich haben in Bloomington, USA, Berlin, Milano und Amsterdam historische Aufführungspraxis studiert und konzertieren zusammen seit 2004. CD: Mia yrmana fremosa.

"Es gab an diesem Abend sicherlich keinen, der von der Art der Musik und von ihrer meisterlichen Darbietung nicht beeindruckt, fasziniert und vor allem ergriffen war – …wunderbare Sternstunde."Wunstorfer Stadtanzeiger

Der Auftakt zum Weihnachtsfest für die ganze Familie!

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
28.12.
20 Uhr

BLUES ZWISCHEN DEN FEIERTAGEN
Das Bluestrio mit BLUESRUDY
www.bluesrudy.de | mjharmonica.de | www.peterschmidt57.us

Eintritt  14 Euro

Das Bluestrio mit BLUESRUDY, PETER SCHMIDT und MARKO JOVANOVIC veredelt alte Bluesklassiker und sorgt mit seinem einzigartigen Charme und seiner leidenschaftlichen musikalische Hingabe für ein besonders Hörerlebnis.
Seit vielen Jahrzenten gehören diese drei begnadeten Musiker zur Europäischen Bluesszene und sind auf unzähligen Bühnen und Festival aufgetreten.

BLUESRUDY kommt aus der Lutherstadt Wittenberg, sein Mississippi heißt Elbe. Einprägsam wie die Thesen Luthers formt Rudy alte Bluesklassiker und veredelt sie mit seinem eigenen Charme.

Der in Kreuzberg lebende Mundhrmonikaspieler MARKO JOVANOVIC berührt und verführt zugleich, überzeugt durch Präsenz und Zurückhaltung. Beides wirkt niemals aufgesetzt, sondern zutiefst geprägt von größtem Verständnis für die Musik, die mal nach perlendenMelodien verlangt, zartem Hauchen, kräftigem Druck: Marko Jovanovics Mundharmonika-Spiel vereintall das – und manch einer reibtsich verwundert und beglückt die Augen: So also klingt eine Mundharmonika?

Der Gitarrist und Sänger PETER SCHMIDT aus Berlin steht seit fast vier Jahrzehnten auf der Bühne und arbeitet seit vielen Jahren auch als Studiomusiker, Arrangeur, Komponist und Produzent.
Mit seiner Band "East Blues Experience" tourte er durch Europa, Asien und Nordamerika, auch als Begleitband oder als Support für viele Weltstars der Blues- und Rockszene, wie z.B. Luther Allison, Carey Bell, Jerry Donahue, John Mayall, Jethro Tull, Procol Harum oder ZZ Top.

Jetzt Karten vorbestellen!