Kultur in der Petruskirche

KULTUR IN DER PETRUSKIRCHE – SPENDENAKTION FÜR MUSIKER




Liebe Freund*innen und Förder*innen der KULTUR IN DER PETRUSKIRCHE,

auch wir müssen gerade viele Konzerte absagen, oder wenn möglich, verschieben.

Mit einer SPENDENAKTION wollen wir alle Musikerinnen und Musiker unterstützen, die durch die Corona-Pause in der Petruskirche derzeit nicht auftreten können.
Musiker*innen, die bei uns auftreten sind freischaffende Künstler und auf ihre Gageneinnahmen angewiesen, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. In den nächsten Wochen oder Monaten fallen diese Einnahmen durch Live-Konzerte weg.

Fördern Sie bitte weiterhin die KULTUR durch einen Spendenbeitrag, der direkt allen Musiker*innen zugute kommt, die derzeit von der Corona-Pause in der Petruskirche betroffen sind.

Ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf
IBAN: DE47 5206 0410 6903 9663 99, BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank e.G.
Verwendungszweck: KULTURARBEIT - SPENDE FÜR MUSIKER

Helfen können Sie auch, indem Sie beispielsweise auf die Rückerstattung des Ticketpreises verzichten.

Das Geld der behaltenen Tickets kommt den Musiker*innen zugute, deren Auftritt wegen der Corona-Pause in der Petruskirche nicht zustande kam. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie den Betrag ihres gekauften Tickets spenden möchten unter:
info@petrus-kultur.de oder 030 81809966

Gerne stellen wir Ihnen hierfür eine Spendenbescheinigung aus.

Wir hoffen, dass unsere Bühne im April wieder geöffnet sein wird. Bis dahin bleiben Sie zuversichtlich und vor allem gesund !

Ihr Kulturteam

Wenn Sie schon ein Ticket für ein Konzert im März oder April in der Petruskirche erworben haben, haben Sie folgende Möglichkeiten:

1. Ersatztermin
Wir versuchen für ausgefallene Konzerte einen Ersatztermin zu finden und informieren darüber auf unserer Website. Ihr Ticket behält für den Ersatztermin seine Gültigkeit.

2. Umtausch /Gutschein
Sie können Ihr Ticket gegen einen Gutschein oder für eine alternative Veranstaltung, die in der Petruskirche stattfindet, eintauschen.

3. Rückerstattung
Aus Kulanz können Sie Ihre Tickets auch zurückgeben und erhalten den Gesamtbetrag vollständig zurück.

Da der Vorverkauf in der Petruskirche derzeit geschlossen ist, bitten wir um Geduld.
Kontakt: info@petrus-kultur.de oder 030 81809966

laufend


täglich
18 Uhr

Musik erklingt trotz allem in und aus der Petruskirche:
Abendmeditiation mit Volker Schlott – Saxophon

Als Livestream:
https://www.facebook.com/volker.schlott.5

Zum Nachhören:
https://www.facebook.com/PetruskircheKultur/


laufend

Kunstausstellung
Herzmaria – Malerei von Doris Baum

Die Malerin Doris Baum präsentiert Porträts und Gemälde, die oft religiöse Bezüge haben. Die Porträtmalerei ist dabei eine wesentliche Grundlage, fließt doch oft auch die Individualität des Modells in die Darstellung des Inhalts ein. Einen großen Raum nehmen Marienbilder ein, deren feministische Bezüge ins Auge fallen. Farbkräftig, häufig großformatig und in der Bildsprache von großer Intensität sind ihre Arbeiten, die von einer Suche nach kunstgeschichtlichen und aktuellen, auch sehr persönlichen humanen Bezügen der biblischen und religiösen Gestalten zeugen.

Die Künstlerin lebt und arbeitet seit 2017 in Leipzig. Sie studierte Freie Malerei an der Akademie der Künste in Nürnberg bei Peter Angerman und Johannes Grützke, dessen Meisterschülerin sie war.

Weitere Informationen unter www.doris-baum.de.

Die Ausstellung ist geöffnet MI und SA während der "Offenen Kirche" und vor und nach allen Kulturveranstaltungen in der Petruskirche bis März 2020.

22. LICHTERFELDER JAZZ- & BLUESTAGE 1.–28. MÄRZ

Samstag
14.3.
20 Uhr

BLUES & SOUL
Harriet Lewis & Gregor Hilden Organ Trio
Website | YouTube

Eintritt  16 Euro

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus

Funky, bluesy, jazzy – wenn so etablierte und bekannte Musiker der deutschen R & B Szene
mitsamt ihrem extra aus den Staaten eingeflogenem US-Stargast Harriet Lewis zu einem Konzertabend einladen, erwartet die Zuschauer ein musikalisches Highlight auf allerhöchstem musikalischem Niveau ! Musik, im Grenzbereich von Blues, Soul, Jazz, die durch die Spiellaune und die Spontanität der vier Protagonisten geprägt wird. Improvisation, Groove, gute Laune:
Harriet Lewis ist die geballte Kraft aus Soul, Witz und Charme. Sie trägt Soul und Blues und Jazz im Herzen. Für ihr Können wurde die gebürtige US- Amerikanerin vom deutschen Rock- und Popmusikverband zur besten Soul-, Blues- und Jazzsängerin gekürt. Wer die Ausnahmestimme dieser Powerfrau einmal gehört hat weiß, dass dieser begehrte Preis alles andere als grundlos an Harriet Lewis vergeben wurde!
Harriet Lewis stand schon neben Stars wie Mariah Carey, Eric Clapton und Ray Charles auf der Bühne und hat bereits zwölf CDs veröffentlicht.
Musikalisch souverän zur Seite steht Harriet Lewis das Gregor Hilden Organ Trio.
Anfang 2018 erschien bundesweit die erste viel beachtete und von der Fachpresse hoch gelobte CD des Organ Trios "First Take" auf dem Osnabrücker Label Acoustic Music Records, auf dem Gregor Hilden bereits 11 Alben unter eigenem Namen veröffentlicht hat – unter anderem auch eine gemeinsame CD "Soulful Stew" zusammen mit Harriet Lewis !
Das Konzept verspricht einen mitreißendes und vielseitiges Klangerlebnis mit hohem Musikalitäts- und Spaßfaktor!

Gregor Hilden – guit,voc.
Wolfgang Roggenkamp – hammond organ, hammond-bass,voc.
Dirk Brand – drums,voc.

Dienstag
17.3.
19–21 Uhr

WEGWEISER RHYTHMUS – ein Workshop für Alle
Micha Maass
Website

Teilnahmegebühr  30 Euro

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus

Ersatz für diesen Workshop möglich! – Infos bei MICHA MAASS, mail@michamaass.de, mobil: 0172 2310944

Hast Du Rhythmus?
Bist Du der/die Schulterzuck-Popper/in oder der/die Headbang-Rocker/in? Oder doch nur so'n bisschen den Fuß?
Der aufrechte Gang ist übrigens der erste Rhythmus, den unser Gehirn verarbeiten muss.
Was macht Rhythmus mit Dir? Wo findest Du Rhythmus in Deinem Alltag? Steckt da etwa jede Menge Rhythmus in
Dir und Du weißt es nur noch nicht? Du glaubst nicht, dass Du groovy bist?

Hier kommt der "Wegweiser Rhythmus" für Dich und für alle die, die denken, dass sie unmusikalisch sind, und solche,
die es gar nicht erst werden wollen.
In meinem 2-Stunden-Rhythmus-Wegweiser findest Du Dein eigenes Rhythmusgefühl. Es sind keine musikalischen
Vorkenntnisse nötig.

Zwei Stunden zum Mitmachen und Staunen.
Beispiel: Wie bringst Du die klatschende Südkurve beim Fußball durcheinander? Wie kannst Du ein Metronom wegzaubern? Warum hat Napoleon viele seiner Siege mit seinen Trommlern gewonnen? Was passiert musikalisch, wenn Afrika auf Europa trifft? Was hat Jonglieren mit Rhythmus zu tun? Was hat der Erfolg von "Satisfaction" (Rolling Stones) mit einem Modetanz zu tun?

Mein "Wegweiser Rhythmus" soll eine Anregung für Dich sein, Deinen eigenen musikalischen Rhythmus zu finden, ob als aktiver Musiker oder als Zuhörer.

Donnerstag
19.3.
20 Uhr

NEW ORLEANS VOODOO BOOGIE
Pugsley Buzzard Band & The Swamp Horns
Youtube

Eintritt  14 Euro

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus

– Australien / USA / Deutschland –

THE BIG VOICE FROM DOWN UNDER
Pugsley ist Musiker, Schauspieler, Fernsehkoch und liebenswerter Grizzly mit Hut. Diesen Mann
aus Down Under solltest Du nicht verpassen! Eine Mischung aus Doctor John und Tom Waits.
Der coolste Pianospieler Australiens mit dem witzigen Namen Pugsley Buzzard kommt nach
Europa. Mit seinem Barrelhouse Piano-Stil und seiner ungewöhnlich rauchigen Stimme spielt er
in kleiner Besetzung den großen New Orleans Sound aus der Zeit der Daddys, Dandies, Girlies und
sexy Mamas. Seine Musik bezeichnet er selbst als New Orleans Voodoo Boogie.
Die Berliner Schlagzeuglegende Micha Maass, 2015 und 2017 mit dem German Blues Award als Bester Schlagzeuger ausgezeichnet, zählt heute nicht nur zu den angesehensten Blues und Boogie-Drummern hierzulande sondern ist auch ein geschätzter Impresario der europäischen Blues und Boogie Szene.

Pugsley Buzzard – vocals, piano
Ben "King" Perkoff – sax
Rob Gutowsky – trombone
Tobias Fleischer – bass
Micha Maass – drums

Sonntag
22.3.
20 Uhr

ALTERNATIVE SOUL
Leona Berlin
Website | YouTube | Instagram | Facebook | Spotify

Eintritt  14 Euro

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus

Leona Berlin ist eine Künstlerin, die etwas zu sagen hat.
Die Wahl-Berlinerin, deren (echter !) Name der der Hauptstadt ist, möchte nicht nur Musik machen, sondern auch zum Nachdenken anstoßen und Menschen dazu inspirieren, ihre Perspektive zu erweitern. Mit ihrem atmosphärisch-dichten, urban rauen Soul eröffnet sie dem Hörer einen tiefen Einblick in ihre eigene Welt. Durch ihre offene, direkte Art wird jede Show zu einem neuen, ganz eigenen mitreißenden Erlebnis. Nachdem Leona für ihr Debüt Album mit New Yorker Größen wie Casey Banjamin, Ray Angry und Burniss Earl Travis zusammen gearbeitet hat, produziert sie momentan ihr zweites Album.
Die erste Single "Monkeys" ist bereits erschienen und weitere Single-Auskopplungen folgen.
In der Petruskirche präsentiert Leona ihre neuen, teilweise noch unveröffentlichten Songs und nimmt die Zuhörer mit in ihre Welt.
"...Als Sängerin beherrscht sie alles, was man im Soul-Fach braucht: eine glockenreine Stimme, aber auch Kraft und Fundament sowie den nötigen Schuss Schwärze und Rauheit. (Süddeutsche Zeitung)

Leona Berlin –vocals
Martin Lüdicke
keys & synths
Magro
drums & electronics

Donnerstag
26.3.
20 Uhr

BLUESHARP & GUITAR
Beata Kossowska & Eberhard Klunker
Website | YouTube

Eintritt  14 Euro

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus

Beide Musiker lernten sich bei einem Mundharmonika-Workshop in Berlin kennen, der spontan zu einer wunderbaren Jamsession wurde. So entstand ein einzigartiges Duo, das die eigene Freude an der Musik in unwiderstehlicher Weise auf das Publikum übertragen kann.
Beata Kossowska wirkt auf internationalem Niveau als Mundharmonika – Solistin, Sängerin und Komponistin. Ihre Spieltechnik und Virtuosität sind unvergleichlich. Konzertveranstalterlegende
Fritz Rau sagte über sie: "...Beata Kossowska, die wie ein Bluesengel vom polnischen Blueshimmel
auf uns gefallen ist..."

Eberhard Klunker ist als akustischer Gitarrist und Komponist kongenialer Partner und virtuoser Gegenpol. Neben der Arbeit mit Beata Kossowska ist er in den letzten Jahren durch Solokonzerte und hochgelobte Alben hervorgetreten.
Sein Soloalbum "Lietzensee" (2015) wurde von "Minor 7th" als "...vielleicht beste akustische Veröffentlichung des Jahres..." bezeichnet..

Eine Reise durch die Vielfalt des Blues!

Beata Kossowska – Bluesharp / Vocals
Eberhard Klunker – Guitar

Samstag
28.3.
16.30 Uhr

"EIN ALPHORN AUF ABWEGEN" – KINDER- & FAMILIENKONZERT
Matthias Schriefl / Schreefpunk unplugged
Website

Eintritt  10 Euro / erm. 5 Euro

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus

Wie passen ein meterlanges ALPHORN eine winzige UKULELE, BASS, JAZZ und KIRCHE zusammen?
Wer hier meint gar nicht, wird von Matthias, Alex und Alex eines Besseren belehrt.
Als Pionier des Alphornjazz haucht Matthias Schriefl seinem ellenlangen Alphorn
aufsehenerregend ungewohntes Jazzleben ein. Mit fetter Klangwucht bringt Schriefl dabei das ehrwürdige Berginstrument rasant zum Schwingen, wenn er nicht gerade irrwitzige Tonkaskaden auf der Trompete schmettert oder seine musikalische Experimentierfreude virtuos auf einer bunten Instrumentensammlung austobt.
Die drei wilden Musiker schmettern, grooven und wispern auf ihren Instrumenten und laden euch zu einem außergewöhnlichen Klangerlebnis in die Petruskirche ein!

Matthias Schriefl – Trompete, Horn, Tuba, Alphorn, Gesang
Alex Eckert – Gitarre, Ukulele, Gesang
Alex Morsey – Bass, Tuba, Gesang

Samstag
28.3.
20 Uhr

JAZZ AUS DEN ALPEN
Schreefpunk unplugged
Website

Eintritt  14 Euro

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus

Matthias Schriefl zelebriert mit seinem legendären Trio Shreefpunk heute den rein akustischen
Sound. Natürlich und fast unplugged ist dabei seine Devise.
Schriefl wird mit Shreefpunk seit nunmehr 15 Jahren als "Enfant terrible des Deutschen Jazz"
(Goethe-Institut) gefeiert.
Als Pionier des Alphornjazz haucht er seinem ellenlangen Alphorn aufsehenerregend ungewohntes Jazzleben ein. Mit fetter Klangwucht bringt Schriefl dabei das ehrwürdige Berginstrument rasant zum Schwingen, wenn er nicht gerade irrwitzige Tonkaskaden auf der Trompete schmettert oder seine musikalische Experimentierfreude virtuos auf einer bunten Instrumentensammlung austobt.
Alex Morsey, einer der besten Bassisten Deutschlands, grummelt und growlt dazu am Kontrabass und sorgt für den wundervoll groovenden Shreefpunk-Pulsschlag, in allen möglichen und unmöglichen Gangarten. Der äußerst vielseitige Gitarrist Alex Eckert weiß dazu von hauchzarten Wisperklängen über kurze Punkattacken bis hin zu Sirtaki-Gesängen die gesamte Klangvielfalt aus Gitarre und Ukulele herauszuholen.
Und jedes Stück hat auch seinen ureigenen kompositorischen Hintergrund, in dessen Geheimnisse
der Naturbursche Schriefl mit schelmischer Leichtigkeit zudem das Publikum einweiht.

Sie werden selten so bei einem Konzert gelacht haben, nur um dann wieder voll und ganz in geniale Grooves und Klangwelten abtauchen zu können.

"Phänomenal sein Tonumfang, mitreißend sein Improvisationstalent und nicht weniger originell seine Arrangements." (Reiner Brückner, WDR)

Matthias Schriefl – Trompete, Horn, Tuba, Alphorn, Gesang
Alex Eckert – Gitarre, Ukulele, Gesang
Alex Morsey – Bass, Tuba, Gesang

April 2020

Samstag
4.4.
20 Uhr

40 Jahre farfarello
Trio farfarello im Licht
Website

Eintritt  18 Euro

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus

FARFARELLO IM LICHT – 40 Jahre live
... DAS SPIEL DER ELEMENTE KANN BEGINNEN

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Band wird FARFARELLO in einer Konzertreihe der besonderen Art zu erleben sein.
Die Kirche und ihre einzigartige Atmosphäre wird zum Erlebnis ihrer handgemachten Instrumentalmusik. In der sakralen Umgebung bekommen die akustischen Instrumente einen ganz speziellen Raum und somit eine neue Bedeutung – Kirche als Bühne.
Zugleich wird der authentische Klang von FARFARELLO durch die optische Dimension von wandelnden Lichtstimmungen veredelt, die eine besondere Atmosphäre schaffen.
Beides zusammen, Licht & Musik, ergibt eine Melange, deren Faszination sich niemand entziehen kann.

Über FARFARELLO:
Die Virtuosität handgemachter Instrumental-Musik aus osteuropäischer Folklore, Rock und klassischen Elementen entfesselte zu Beginn der 1980er Jahre die nachhaltige Karriere einer der außergewöhnlichsten Bands Deutschlands.
Der Geiger MANI NEUMANN und sein kongenialer Gitarrist ULLI BRAND wurden zur Sensation eines aufregenden Musik-Genres.
Mehr als 100 TV-Auftritte europaweit in allen großen TV-Shows, Galaauftritte beim Who is Who der deutschen Wirtschaft, dem Bundespresseball, Kanzlerfest, Ball des Sports und die Reise als Kulturbotschafter nach Moskau verzeichnete die Historie in der frühen Geschichte der Band.
Im Zuge der politischen Entwicklung Europas führten Konzertreisen nach Tschechien, Polen, Ungarn und Rumänien.
MANI NEUMANN erhielt für sein verbindendes Engagement den Kulturorden des Rumänischen Staatspräsidenten sowie den rumänischen MTV-Lifetime-Award.
Ohne Unterbrechung faszinieren MANI NEUMANN, ULLI BRAND und Bassist URS FUCHS als dynamisches Trio seit nunmehr 40 Jahren die Bühnen Deutschlands. Das Phänomen FARFARELLO steht Pate für Authentizität und die Nachhaltigkeit handgemachter Musik.
20 Tonträger und die Zusammenarbeit mit Musikern unterschiedlicher Nationalitäten haben diese Band zu einer Institution für multinationale, kulturübergreifende Musik gemacht.

Mani Neumann – Geige & Flöten
Ulli Brand – Gitarre
Urs Fuchs – Bass

Freitag
17.4.
20 Uhr

LATEINAMERIKANISCHE HARFENMUSIK
Daniela Lorenz
Website | YouTube

Eintritt  14 Euro

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus

Daniela Lorenz hat die Musik der lateinamerikanischen Harfe für ein europäisches und internationales Publikum erschlossen. Seit über zwei Jahrzehnten tritt sie in Europa und Südamerika auf und hat die Harfenmusik Lateinamerikas auf zahlreichen Alben bekannt gemacht.

Die Harfe aus Paraguay ist ihr bevorzugtes Instrument.
Auf ihr vermittelt sie virtuos eine einzigartige Musikkultur. Diese spezielle Harfe mit ihrem eindrücklichen Klang und die mit ihr verbundene Musik, mit ihren verwobenen, äußerst lebendigen Rhythmen und berührenden Melodien, fasziniert und begeistert das Publikum weltweit. Dank ihres feurigen Temperaments, ihrer besinnlichen Leidenschaft und brillanten Virtuosität ist die lateinamerikanische Harfenmusik besonders vielfältig und abwechslungsreich.

Mit kurzen und interessanten Erläuterungen führt die Schweizer Künstlerin durch das Programm und schafft Einblick in die Musik und Kultur Lateinamerikas.
Herzlich Willkommen zu einem unvergesslichen und spannenden Konzertabend!

Sonntag
19.4.
20 Uhr

PIANO & KONTRABASS
WOLFGANG TORKLER & RENÉ BORNSTEIN
Website | YouTube

Eintritt  14 Euro

ABGESAGT aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus

Wolfgang Torkler studierte 1990-98 an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden in den Fächern Klavier und Komposition im Bereich Jazz. Nach seinem Aufbaustudium bekam er im Rahmen einer Meisterklasse 1997 ein Auslandsstipendium und studierte am »Berklee College of Music« in Boston (USA). 1999 lernte er den Schauspieler Rolf Hoppe kennen, es entwickelte sich eine intensive Zusammenarbeit mit zahlreichen Live-Programmen und 2 CDProduktionen.
Wolfgang Torkler spielte verschiedene Konzertreihen, u.A. in Cuba, Dänemark, Polen, der Schweiz, in Italien und Tschechien und veröffentlichte außerdem Tracks in den Bereichen minimal electronic und Jazz-House. Weitere Projekte sind "SUND YARD" mit Sängerin Elena Janis, Wolfgang Torkler - René Bornstein (Kontrabass) und "Trio Milón" mit Geigerin Sigrid Penkert und Cellistin Beate Hofmann.

René Bornstein ist Bassist, Lehrer und Komponist.
Der aus Berlin stammende Bassist René Bornstein hat sich vor Jahren in Dresden niedergelassen. Von hier aus wirkt er Europaweit als Bandleader und stilsicherer Sideman. Durch eine individuelle Spielweise und modernen Kompositionen tragen alle Bands seine unverwechselbare Handschrift. Er und seine Bands sind mit zahlreichen nationalen und internationalen Jazzpreisen ausgezeichnet (internationaler Jazzpreis Avignon, "Goldner Krokus" Jelenia Góra, Burghausen uvm.). Seine CD Veröffentlichungen bereichern seither die Musiklandschaft.
Zuletzt wurde sein Klaviertrio LammelI LauerI Bornstein für den EchoJazz mit der CD "look at me" nominiert. In Dresden kann man ihn auch vor größeren Bands sehen. Seit ca. 2012 ist er der musikalische Leiter und Dirigent des New Town Swing Orchestras

René Bornstein – Kontrabass
Wolfgang Torkler – Klavier




Liebe Konzertbesucher der Petruskirche, alle Konzertankündigung derzeit unter Vorbehalt!
Wir hoffen, dass mit diesen Konzerten unser Programm weitergeht.
Bleiben Sie gesund !

Sonntag
26.4.
17 Uhr

KINDER- & FAMILIENKONZERT
The Boogiesoulmates
Website

Eintritt  10 Euro / erm. 5 Euro

Eine echte R & B - Königin, ein Tastenkünstler und ein wahrer Meister des Takts präsentieren euch Rhythm & Blues aus den 50er und 60er Jahren und aktuelle Coversongs, mit einem neuen und einzigartigen Sound!
Alle drei sind Koryphäen ihres Fachs:
Alicia Emmi Berg – Als echte "R' n' B - Königin" könnte man sie bezeichnen, wenn Sie mit den Boogiesoulmates singt! Elegant und ausdrucksstark, mit einer Stimme die berührt, führt Sie charmant und stilsicher durch das Repertoire der Boogiesoulmates.
Niels von der Leyen – Mit einem großen Namen in der Boogie Woogie- Szene zeigt er in dieser Formation seine musikalische Vielfalt und Erfahrung. Einer der besten Boogie Spieler überhaupt!
Andreas Bock – Der Bluesdrummer schlechthin! German Bluesaward Gewinner. Mit seiner einmaligen Spielweise und internationalen Erfahrung versetzt er das Trio souverän in den absoluten Groove.

Alicia Emmi Berg – Gesang
Niels von der Leyen – Piano
Andreas Bock – Schlagzeug

Jetzt Karten vorbestellen!

Sonntag
26.4.
20 Uhr

SOUL, BLUES & BOOGIE
The Boogiesoulmates
Website

Eintritt  14 Euro

Die Boogiesoulmates sind seit über 7 Jahren eine unverwechselbare Formation herausragender Musiker aus der deutschen Blues und Boogie Szene. Sie präsentieren Rhythm & Blues aus den 50er und 60er Jahren und aktuelle Coversongs, mit einem neuen und einzigartigen Sound!
Elegant, glamourös, funky & Sexy! – So klingen sie und so sehen sie auch aus!
Alle drei sind Koryphäen ihres Fachs:

Alicia Emmi Berg – Als echte "R' n' B - Königin" könnte man sie bezeichnen, wenn Sie mit den Boogiesoulmates singt! Elegant und ausdrucksstark, mit einer Stimme die berührt, führt Sie charmant und stilsicher durch das Repertoire der Boogiesoulmates.

Niels von der Leyen – Mit einem großen Namen in der Boogie Woogie- Szene zeigt er in dieser Formation seine musikalische Vielfalt und Erfahrung. Einer der besten Boogie Spieler überhaupt!

Andreas Bock – Der Bluesdrummer schlechthin! German Bluesaward Gewinner. Mit seiner einmaligen Spielweise und internationalen Erfahrung versetzt er das Trio souverän in den absoluten Groove.

Die Boogiesoulmates muss man hören und man wird nicht mehr losgelassen!!! Absolute Spielfreude und eine mitreißende Energie zeichnet das Trio aus. Nach ihren ersten CD's "The Closer" und "Santa got the Blues" haben sie nun frisch ihr aktuelles Album "Stay at the Party" auf dem Markt! Schneller Swing und Boogie Woogie, Soul wie er mal aktuell war und sein sollte, unbändige Spielfreude sowie R'N 'B, wie er einem kaum noch geboten wird!

Alicia Emmi Berg – Gesang
Niels von der Leyen – Piano
Andreas Bock – Schlagzeug

Jetzt Karten vorbestellen!

Donnerstag
30.4.
20 Uhr

MUSIKKABARETT
Christoph Reuter – Doppelstunde Musik!
Website

Eintritt  14 Euro

Doppelstunde Musik!
von Amerika bis Polen von Bach bis Bohlen

Christoph Reuter verspricht vergnügliche und spannende Aha Erlebnisse rund um das Thema Musik. Er wandert mit Ihnen durch 500 Jahre Musikgeschichte und wird seine Methode zum Komponieren von Hits vorstellen sowie die Frage beantworten, wo Ohrwürmer sich aufhalten, wenn sie sich nicht gerade in unserem Ohr befinden. Zudem wechselt er wild zwischen Pop, Jazz und Klassik, singt Lieder, erzählt von der Macht Musik und er macht Musik.
Erleben Sie die vergnüglichste und kürzeste Musikstunde Ihres Lebens. Sie werden gerne nachsitzen, denn sein Programm zeigt auch Ihnen, dass Sie sehr viel musikalischer sind als Sie denken. Ganz bestimmt!

Christoph Reuter ist seit über zehn Jahren der Pianist des Kabarettisten Dr. Eckart von Hirschhausen und u.a. als Solokabarettist Gewinner des Thüringer Kleinkunstpreises 2017.

Augsburger Allgemeine: "Christoph Reuter ist auf geradezu unheimliche Weise mit Begabungen gesegnet: Er spielt ausgezeichnet Klavier, ist ein fabelhafter Improvisator und kann auch Kabarett"
Bonner Generalanzeiger: "Seine Stärken sind die offensichtliche Begeisterung für die Musik und ihre Geschichte sowie seine Virtuosität"
Südwest Presse: "Christoph Reuter Pareforceritt durch die Musikgeschichte... in rasantem Überschwang"
Volksstimme: "Ein wahrer Hochgenuss komödiantischer Kunst"

musikalisches Kabarett 
Regie: Dominik Wagner

Jetzt Karten vorbestellen!

Mai 2020

Samstag
2.5.
20 Uhr

GITARRENDUETTE
Julia Toaspern & Tony McManus
Website Tony McManus | Website Julia Toaspern

Eintritt  14 Euro

"Tony McManus ist der beste keltische Gitarrist der Welt" – John Renbourn "Julia Toasperns glockenklare Stimme und ihr fingerfertiges Geigenspiel begeistern sofort. Sie wechselt gekonnt zwischen Geige und Gitarre, ihr Solo ist beeindruckend." – Das SalonFestival
Tony McManus, vor allem bekannt als weltweit führender keltischer Sologitarrist, wurde kürzlich von Guitar Player Magazine als einer der 50 bedeutsamsten Gitarristen aller Zeiten gelistet. Neben seiner langen und erfolgreichen Solokarriere arbeitet er immer wieder mit Musikern aus unterschiedlichsten Bereichen zusammen, was zu einem bedeutsamen Teil seines Wirkens geworden ist.

Julia Toaspern ist eine vielseitig talentierte Musikerin aus Berlin, die ihre klassische Ausbildung in Violine und Gesang mit einem unermüdlichen Interesse an Jazz, Barock und traditioneller Musik verbindet. Sie hat sowohl als klassische Musikerin als auch als Singer Songwriterin westlich und östlich des Atlantiks konzertiert und bisher zwei jazzig folkige Alben herausgebracht. Ihr Gitarrenspiel ist ebenso vielseitig und bildet eine aufregende Ergänzung zu Tonys Arbeit.

Tony McManus – Gitarre
Julia Toaspern – Violine, Gitarre, Gesang

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
9.5.
15–17 Uhr

WORKSHOP MIT SEDAA
Obertongesang, Hömmi, Kargyraa (Untertongesang)
Website | YouTube

Teilnahmegebühr  30 Euro

SEDAA Workshop: Obertongesang, Hömmi, Kargyraa (Untertongesang)
Zum Erlernen dieser einzigartigen und faszinierenden Gesangstechniken, die wir in unserer Musik verwenden, bieten wir Seminare für Gruppen und Einzelne. Dabei fangen wir mit dem Obertongesang an. Diese Kunst, mit einer Stimme mindestens zwei Töne zu singen, ist für jeden Menschen, der sprechen kann, erlernbar. Je nach Umfang des Kurses führen wir weiter mit Höömii, die mongolische Art des Obertongesangs.
Die dritte Technik ist Kargyraa oder Untertongesang. Dadurch wir es den SängerInnen ermöglicht den gewünschten Ton um eine Oktave nach unten zu transponieren.
Dabei wird ein vibrierender und mystischer Klang erzeugt.

Kursleiter: Naraa, Nasaa und Omid

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
9.5.
20 Uhr

MONGOLIAN MEETS ORIENTAL
Sedaa (Mongolei/Iran)
Website | YouTube

Eintritt  16 Euro

Seit ihrer Gründung 2009 verbindet die mongolisch persische Formation SEDAA auf außergewöhnliche Weise die archaischen Klänge der traditionellen mongolischen Musik mit orientalischen Harmonien und Rhythmen zu einem faszinierenden Ganzen.

Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal (mitwirkend beim Filmmusik zu "der weinende Kamel"), Naraa Naranbaatar und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe.

Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge – erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt.

Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur verschmelzen zusammen mit pulsierenden Trommelrhythmen zu einem mystischen Klangteppich der Schwingungen und Stimmungen, der den Zuhörer mitnimmt auf eine akustische Reise entlang der Seidenstrasse.

Besetztung:

Naraa Naranbaatar – Kehlgesang, Untertongesang, Bass
Nasaa Nasanjargal – Kehlgesang, Untertongesang, Pferdekopfgeige, Bischgur
Omid Bahadori – Gitarre, Trommel, Untertongesang
Ganzorig Davakhuu – Hackbrett, Untertongesang

Jetzt Karten vorbestellen!

Vorschau SEPT / OKT 2020

Samstag
5.9.
20 Uhr

MUSIKALISCHER DIALOG DER EXTRAKLASSE
Samira Saygili & Peter Autschbach
YouTubeWebsite Samira Saygili | Website Peter Autschbach

Eintritt  16 Euro

Das Duo Samira Saygili und Peter Autschbach agiert gleichermaßen mitreißend wie gefühlvoll und bleibt dabei stets äußerst unterhaltsam. Die beiden überzeugen mit überschäumender Spielfreude und unwiderstehlichem Charme.

Wenn Peter Autschbach zur Gitarre greift, ist Genuss garantiert. Seine internationalen Workshops sind ausgebucht, seine Lehrbücher sind überaus erfolgreich und seine brillanten Kompositionen (u.a. zu hören auf seiner neuen Solo-CD "Begin At The End") bereichern die Gitarren-Szene.

Samira Saygili trifft mit jedem ihrer gefühlvollen und ausdrucksstarken Töne ins Schwarze. Wenn sie Chaplins "Smile" singt, zaubert sie den Menschen mit ihrer warmen und kraftvollen Stimme ein Lächeln ins Gesicht. Sie studierte Gesang in Maastricht und Musikpsychologie in Sheffield.

Auf ihrem ersten gemeinsamen Album "Sweeter Than Honey" bieten Samira Saygili und Peter Autschbach einen musikalischen Dialog der Extraklasse, in dem Gitarre und Gesang zu einer unvergleichlichen Einheit verschmelzen. Der Hörer kann sich auf ein mitreißendes Ergebnis aus Virtuosität und Leidenschaft freuen.

"Das "Duo Saygili Autschbach" hat beim deutschen Rock und Pop Preis gleich zwei Preise gewonnen. Der in der Siegerlandhalle in Siegen live vorgestellte Song "Holobiont" (Komposition: Peter, Text: Samira) überzeugte die Jury, die das Duo mit Platz 1 des Hauptpreises "Deutscher Singer Preis" adelte. Darüber hinaus gab es für Saygili / Autschbach eine Auszeichnung in der Sonderkategorie "Bester Gitarrist".

Samira Saygili – Gesang
Peter Autschbach – Gitarre, Gesang

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
12.9.
20 Uhr

ROCKIN' BLUES
Holger "HoBo" Daub & Abi Wallenstein
Website

Eintritt  16 Euro

Abi Wallenstein, der "Vater der Hamburger Bluesszene", ist mit den Jahren zu kulthaft - anmutender Berühmtheit gelangt und zählt zu den herausragenden Bluesgrößen in Europa.
Sein Gitarrenspiel ist einzigartig. Er kombiniert gleichzeitig Bass-, Rhythmus- und Riff-Elemente, seiner achtsaitigen Gitarre. Hinzu kommt seine markante Stimme und nicht zuletzt seine souveräne Bühnenpräsenz.
Zwei seiner in den letzten Jahren produzierten CDs ("Step In Time" und "Blues Culture") wurden jeweils mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik prämiert. Abi errang mehrfach den ersten Platz beim German Blues Award in den Kategorien Blues-Solist/Vocalist.
Beim Lahnstein Blues Festival am 26.9.2015, wurde er mit dem renommiertem "Blues Louis" ausgezeichnet
Holger "HoBo" Daub ist Mundharmonikaspieler, Sänger und Entertainer. Sein Mundharmonikaspiel ist dynamisch, unkonventionell und leidenschaftlich. HoBo ist ein vielseitiger Künstler, der sich mit Offenheit und Improvisationsfreude neue Musikstile erarbeitet und das Publikum in seinen Bann zieht. Seit 2001 ist er freier Mitarbeiter des Deutschen Harmonika Museums und betreut die Wanderausstellung "In aller Munde" auf deren Touren durch Europa und den USA.
2014 erreichte er zusammen mit Tim Lothar das Semifinale bei der International Blues Challenge in Memphis. Im Mai 2015 performte er im ZDF Kulturmagazin "Aspekte" und war auch im 3min Film über das Harmonika Museum zu sehen. Das Album "Blues from ihre North" mit Tim Lothar wurde 2016 für den "Danish Music Award" – Bestes Blues Album des Jahres nominiert.

Holger "HoBo Daub" – Mundharmonika
Abi Wallenstein – Gitarre, Gesang

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
17.10.
20 Uhr

"CHARACTERS" - TOUR
FRIEND N FELLOW
Website | YouTube

Eintritt  22 Euro

Der Schaffensprozess von CONSTANZE FRIEND und THOMAS FELLOW klingt retrospektiv wie ein Lehrstück über qualitatives Songwriting, konstanten Output und die rauschhafte Kraft des Live-Auftritts. Es sind jene Merkmale, die das Duo im Zeitalter des digitalen Mainstreams herausragen lassen.
Denn was 1991 in Leipzig begann, hat sich in den Folgejahren in die endlosen Weiten der globalen Musiklandschaft ausgeweitet.
Unter Kennern fällt der Name FRIEND N FELLOW jeher im Zusammenhang mit Größen wie Ray Charles, Al Jarreau und Luther Allison. Letzterer prägte in den 90er-Jahren durch gemeinsame Auftritte die musikalische Entwicklung des Duos.
Stil und Besetzung bleiben ungewöhnlich, da der Klang einer mehrköpfigen Band auf zwei Elemente übertragen wird – Gitarre und Stimme. Beide Instrumente sind losgelöst von Konventionen und geben sich sowohl im Studio als auch im Konzertsaal der Melange aus Konzeption und intuitiver Spielfreude hin. Daraus entspringt ein wildes Mosaik: Mal Jazz, mal Blues, mal Country – aber immer Soul.
Auch 2019 ist ihr Sound beides: virtuos und intim.
Aus den beiden Vollblutmusikern ist nach 28 Jahren längst ein eingespieltes Team geworden. Zu den Spielstätten zählen mittlerweile Peking, Warschau und New York. 11 Studio-Alben sind produziert, über 100.000 Tonträger verkauft, unzählige Konzerte gespielt.
Die Live-Performance zelebrieren sie energisch und dekorieren ihr Zusammenspiel oft mit einem humoristischen Kommentar, sodass Raum und Zeit im Kosmos von FRIEND N FELLOW zu Pulverstaub zerfallen.

Im Herbst 2019 erschien das 12. Album "Characters" bei Doctor Heart Music.

"Ein Feuerwerk groovender Virtuosität"
(Süddeutsche Zeitung)

Constanze Friend – vocal
Thomas Fellow – guitar

Jetzt Karten vorbestellen!