Programmübersicht

Vorschau


1.–28.3.


22. LICHTERFELDER JAZZ & BLUESTAGE

++ KONZERTE ++ KONZERTE FÜR KINDER ++ WORKSHOPS ++ FRISCHE TÖNE IM JAZZ UND BLUES ++

01.03., 20:00 Uhr: Duke Brass

05.03., 20:00 Uhr: Pat Appleton & Matti Klein

07.03., 16:30 Uhr: Nicole Johänntgen & Jörgen Welander – Kinder- & Familienkonzert

07.03., 20:00 Uhr: Nicole Johänntgen & Jörgen Welander – HENRIETTA

14.03., 20:00 Uhr: Harriet Lewis & Gregor Hilden Organ Trio

17.03., 19:00 Uhr: Micha Maass: WEGWEISER RHYTHMUS – ein Workshop für Alle

19.03., 20:00 Uhr: Pugsley Buzzard Band & The Swamp Horns

22.03., 20:00 Uhr: Leona Berlin

26.03., 20:00 Uhr: Beata Kossowska & Eberhard Klunker

28.03., 16:30 Uhr: Schreefpunk unplugged – Kinder- und Familienkonzert

28.03., 20:00 Uhr: Schreefpunk unplugged

Bild: Adobe Stock

Jetzt Karten vorbestellen!

Januar

laufend

Kunstausstellung
Rolf Sturm - Malerei und Fundwerke

ROLF STURM
MALEREI UND FUNDWERKE – FRÜHE UND SPÄTE ARBEITEN

Einführung: Lutz Poetter
Musikalischer Beitrag: Arnold Krohne - Chanson
Maxim Shagaev - Knopfakkordeon

80 JAHRE STURM
Wer Sturm heißt, muss auch Wind machen.
Wer Sturm heißt, darf nich säuseln.
Wer Sturm heißt, muss was bewegen.
Wer Sturm heißt, darf nicht still sein.
Wer Sturm heißt, darf auch zerstören.
Wer Sturm heißt, muss Puste haben.
Wer Sturm heißt, muss auch mal die Richtung ändern.
Wer Sturm heißt, kauft seine Schuhe weder bei Leiser noch bei Stiller.

Rolf Sturm

Die Ausstellung ist geöffnet MI und SA während der "Offenen Kirche" und vor und nach allen Kulturveranstaltungen in der Petruskirche bis Januar 2020

Freitag
24.01.
20 Uhr

ACOUSTIC GUITAR MUSIC
Jacques Stotzem
Website | YouTube | Facebook

Eintritt  14 Euro

Jacques Stotzem ist einer der vielseitigsten Fingerstyle-Gitarristen der aktuellen Gitarrenszene. 1959 in Verviers geboren, hat der belgische Gitarrist inzwischen 15 CDs eingespielt und gehört für viele Fans der akustischen Gitarrenmusik zu den absoluten Favoriten.
Als gern gesehener Gast auf allen grossen Festivals hat sich Jacques Stotzem mit seinem perfekt vorgetragenen Fingerstyle-Gitarrenspiel, seinem sensiblen Gespür für Melodik und seinem feinen Temperament einen beachtlichen Fan-Kreis erspielt. Seine Konzerttourneen führen ihn durch Europa, Amerika und Asien.
Seit 2006 produziert die berühmte amerikanische Gitarrenfirma "Martin Guitar" ein "OMC Jacques Stotzem Custom Signature" Modell, ein Traum für jeden Gitarristen, eine Ehre für Jacques. Seine CD "Catch the Spirit" mit höchst bemerkenswerten Arrangements von Rockklassikern schaffte 2009 den Sprung in die belgischen Charts und blieb 43 Wochen lang klassiert ; ein Ereignis in der Akustikgitarrenszene !
Stotzem hat über die Jahre einen unverkennbar eigenen Sound auf der akustischen Gitarre entwickelt und überzeugt sowohl in den für ihn typischen, stimmungsvollen Balladen als auch in durchaus heftig rockenden Adaptionen von Hendrix- oder Gallagher-Stücken.

Hervorragende Kritiken weltweit erhielt 2015 das Album "To Rory", eine Hommage an den irischen Blues-Rock Gitarristen Rory Gallagher. Mit seiner neuen CD "Places we have been" (September 2019) widmet Jacques sich wieder seinen eigenen Kompositionen, lyrische Balladen in seinem einzigartigen melodischen Stil.
Jacques' Konzertprogramm ist eine Mischung aus Eigenkompositionen und Arrangements von Rockklassikern.

Jetzt Karten vorbestellen!

Sonntag
26.01.
16 Uhr

GROOVIGES KONZERT FÜR KINDER
Matti Klein Soul Trio
Website

Eintritt  10 Euro / erm. 5 Euro

Wer nicht gerne still sitzen mag und sich auch nicht gerne langweilt, ist hier genau richtig!

Matti Klein an Wurlitzer und Rhodes (...das ist so was ähnliches wie ein Keybord), André Seidel an den Drums und Lars Zander am Saxophon spielen und improvisieren für und mit euch zusammen und stellen euch Stücke aus ihrer brandneuen CD vor.

Mit seinen diversen Vintage-Keyboards erspielte sich Matti Klein seinen Ruf als einer der interessantesten jungen Groove-Jazzer der deutschen Szene. Er teilte die Bühne und Studio mit Stars wie Nils Landgren, Jimmy Somerville, David T. Walker, Sarah Connor und Herbert Grönemeyer.

Matti Klein Soul Trio – ein kleines Ensemble mit dem großen Sound!

Ein grooviges Konzert für Kinder und Familien.

Matti Klein – Fender Rhodes, Wurlitzer, Keyboard Andre Seidel – Drums Lars Zander – Saxophon, Bassklarinette

Jetzt Karten vorbestellen!

Sonntag
26.01.
20 Uhr

SOUL / JAZZ / FUNK
Matti Klein Soul Trio feat. Stephan Braun (cello)
www.matti-klein.de | stephanbraun.com

Eintritt  14 Euro

Stephan Braun gilt als einer der interessantesten Cellisten in der europäischen Jazzszene. Er spielte Konzerte mit bekannten Musikern und Ensembles, u.a. Melody Gardot, Nils Landgren, Gil Goldstein, Chris Hinze, Don Thomson, Till Broenner, Giora Feidman, Kristjan Randalu. Als Special Guest begleitet er das Matti Klein Soul Trio bei Ihrem CD Release Konzert in der Petruskirche!

"Meine Seele ist wie ein ewiges Feuerwerk ohne Rast", schrieb Goethe. "People get up and drive your funky soul", meinte James Brown. Irgendwo dazwischen oszilliert das Matti Klein Soul Trio, das kleine Ensemble mit dem großen Sound. "Höchst ansteckende Grooves" (Zitty) die "direkt das Herz und den Verstand des begeisterten Publikums erreichen" (Mindener Tageblatt) zeichnen diese neue, erst seit zwei Jahren bestehende Berliner Band aus.

Mit seinen diversen Vintage-Keyboards und am Flügel als MD für den brasilianischen Soul-Superstar Ed Motta oder mit seiner Band Mo' Blow erspielte sich Klein seinen Ruf als einer der interessantesten jungen Groove-Jazzer der deutschen Szene. Der Mann mit dem smarten Hut teilte außerdem Bühne und Studio mit Stars wie Nils Landgren, Jimmy Somerville, David T. Walker, Sarah Connor und Herbert Grönemeyer.

Und jetzt also das Matti Klein Soul Trio.

"In diesem Trio kann ich einerseits meine Liebe zum instrumentalen Groove-Jazz weiter ausleben und ein spannendes Format für meine Kompositionen schaffen, andererseits aber auch mit dem Wurlitzer als Hauptinstrument einen neuen "Grundsound" kreieren", erzählt Matti Klein "Das Soul im Bandnamen ist mir sehr wichtig, auch als Betonung, dass es sich um eine absolute Herzensangelegenheit handelt."

Das Debütalbum ist ein Rundumschlag über die Stile, quer durch die bisherige musikalische Evolution des Matti Klein, der alle Stücke geschrieben und eben auch mitproduziert hat.

Überall klingt es an, das rastlose Feuerwerk, immer aus der Seelentiefe in Halleluja-Höhen. Wie Soulbrother #1 sagen würde: get up, get into it, get involved.

Matti Klein - Fender Rodes, Wurltzer, Keyboard
Andre Seidel - Drums
Lars Zander - Saxophon Bassklarinette

Special Guest: Stephan Braun - Cello

Jetzt Karten vorbestellen!

Februar 2020

Dienstag
11.2.
20 Uhr

Gitarrist aus England
Clive Carroll
Website | YouTube

Eintritt  14 Euro

Clive Carroll wurde in eine Musikerfamilie hineingeboren, die sehr früh sein Talent erkannte und förderte. Nach seinem Musikstudium ergab sich die Gelegenheit für ein gemeinsames Konzert mit dem englischen Gitarrenvirtuosen John Renbourn, in dem er einen Freund und Mentor fand. Renbourn war von Clive Carrolls virtuosem Gitarrenspiel so begeistert, dass er ihn ermutigte, eine eigene CD zu produzieren. Sein erstes Album "Sixth Sense" wurde von der Presse als frische Brise in der Welt der akustischen Gitarre gelobt. Jahrelang war er mit John Renbourn und danach mit Tommy Emmanuel auf Tournee.

Er gehört zu den angesagten Virtuosen auf der akustischen Gitarre, der ein unglaublich weites Repertoire bietet – von Blues über Jazz, irischem Folk bis hin zur klassischen Musik. Eigene Kompositionen bilden das musikalische Sahnehäubchen.

Wenn die Musikpresse jemanden als "unfassbares akustischen Talent" oder als "Einzigartig" beschreibt und wenn Künstler wie Madonna diesen Musiker für ihre privaten Events buchen, dann weiß man, dass man von ihm Besonderes erwarten darf.

Jetzt Karten vorbestellen!

Donnerstag
13.2.
20 Uhr

Zeitgenössischer und traditioneller englischer Folk
Ninebarrow
Website | YouTube

Eintritt  16 Euro

In Ninebarrows Welt scheinen Maschinen noch nicht erfunden zu sein. Dafür gibt es Wilderer, Feen, Heimat und den Einklang mit der Natur.

Jon Whitley und Jay Labouchardiere betören mit hohen Stimmen und schmelzenden Harmonien wie Simon und Garfunkel in ihren jungen Jahren. Das Duo aus Dorset, einer Grafschaft im äußersten Süden von England, bietet, was viele an dieser Art von Folk schätzen: ein ungehemmtes Bekenntnis zur Schönheit und eine klar überschaubare, im Gestern angelegte Vorstellungswelt.

Die Lieder sind größtenteils selbst geschrieben, aber stark an traditionellen Vorbildern und hohen literarischen Standards orientiert. Diese in England vielfach gefeierten und bei den BBC Radio 2 Folk Awards als Bestes Duo nominierten Musiker sind zum ersten Mal auf Deutschland Tournee.

Jon Whitley: Gesang, Mandola, Klavier
Jay Labouchardiere: Gesang, Harmonium

Jetzt Karten vorbestellen!

Freitag
14.2.
20 Uhr

Akustischer Pre-War Blues
Black Patti
Website | YouTube

Eintritt  14 Euro

Seit 2011 bilden der bereits mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete Gitarrist und Mundharmonikaspieler Peter Crow C. und sein Partner Ferdinand 'Jelly Roll' Kraemer, der neben Gesang und Gitarre auch an der Mandoline glänzt, das nach einem obskuren Plattenlabel benannte Duo Black Patti.

Akustischer Pre-War-Blues, zu weiten Teilen auf beeindruckenden Eigenkompositionen fußend, brachte die Musiker bereits auf Festivals wie den Jazzfrühling Kempten, das Snow Jazz Festival (Frankreich) oder das Birmingham Jazzfestival (GB) und Auftritte im Rahmen von Kunst und Literatur (Harry Rowohlt, Fritz Rau u.a.) gehören neben unzähligen Club- und Barshows zu ihren Aktivitäten.

Mit No Milk No Sugar liegt ein Tonträger der versierten, meist mit wunderbarem zweistimmigen Gesang antretenden Instrumentalisten vor. Selbstverständlich auf traditionellen Instrumenten eingespielt und vintage, vollanalog und ohne Overdubs aufgenommen.

Mit ihrem äußerst abwechslungsreichen Repertoire präsentieren die Süddeutschen filigrankunstvolle und unglaublich berührende Roots-Musik zwischen tiefschwarzem Delta Blues, federndem Ragtime und beseelten Spirituals.

Jetzt Karten vorbestellen!

Dienstag
18.2.
20 Uhr

Kunstausstellung / Vernissage
Herzmaria – Malerei von Doris Baum

Die Malerin Doris Baum präsentiert Porträts und Gemälde, die oft religiöse Bezüge haben. Die Porträtmalerei ist dabei eine wesentliche Grundlage, fließt doch oft auch die Individualität des Modells in die Darstellung des Inhalts ein. Einen großen Raum nehmen Marienbilder ein, deren feministische Bezüge ins Auge fallen. Farbkräftig, häufig großformatig und in der Bildsprache von großer Intensität sind ihre Arbeiten, die von einer Suche nach kunstgeschichtlichen und aktuellen, auch sehr persönlichen humanen Bezügen der biblischen und religiösen Gestalten zeugen.

Die Künstlerin lebt und arbeitet seit 2017 in Leipzig. Sie studierte Freie Malerei an der Akademie der Künste in Nürnberg bei Peter Angerman und Johannes Grützke, dessen Meisterschülerin sie war.

Weitere Informationen unter www.doris-baum.de.

Die Ausstellung ist geöffnet MI und SA während der "Offenen Kirche" und vor und nach allen Kulturveranstaltungen in der Petruskirche bis März 2020.

Donnerstag
20.2.
20 Uhr

Boogie Woogie & Blues Duo
Frank Muschalle & Dirk Engelmeyer
Website

Eintritt  14 Euro

Frank Muschalle (Piano) und Dirk Engelmeyer (Schlagzeug/Gesang) gehören heute zu den gefragtesten Formationen der europäischen Blues- und Boogie Woogie-Szene.

Seit vielen Jahren sind die beiden in Jazzclubs, Theatern, Kulturzentren und auf Festivals in Europa gern gesehene Gäste.Einladungen zu Konzerten wie dem "Stars of Boogie-Woogie"- Festival im Wiener Konzerthaus, dem Festival "Les Nuits des Jazz & Boogie" in Paris, eine zweiwöchige Tournee in den USA, Konzerte und Tourneen in Polen, Frankreich, Spanien, England, der Schweiz, Österreich, Belgien und den Niederlanden unterstreichen die internationale Klasse der Musiker.

Frank Muschalle spielte Konzerte und machte Aufnahmen mit internationalen Blues- und Jazzgrössen wie u.a. Red Holloway, Carey Bell, Hubert Sumlin, Carrie Smith, Jimmy Mc Cracklin, Axel Zwingenberger und Vince Weber.

Jetzt Karten vorbestellen!

Freitag
21.02.
20 Uhr

"SAXOPHON SONGS"
Tina Tandler BAND
Website | Facebook

Eintritt  18 Euro

AUSVERKAUFT – Restkarten an den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

Mit dem Saxophon hat Tina Tandler ihre "Stimme" gefunden. Ihr Sound ist außergewöhnlich
und ihr kraftvolles lyrisches Spiel macht Gänsehaut.
An diesem Abend in der Petruskirche spielt sie, zusammen mit ihrer wunderbaren
Band, ihre Lieblingstücke: kraftvoll und zärtlich, ausgelassen und zuweilen melancholisch schön.
Dabei überzeugt die temperamentvolle Musikerin nicht nur mit ihrem außergewöhnlichen Sound, sondern auch mit ihrer ganz eigenen Art, Musik zum Erlebnis zu machen.
Seit 2012 ist Tina ein fester Bestandteil in der Band von Roland Kaiser und bereichert dessen Shows bei allen großen Live-Konzerten mit ihren exzellenten Saxophon- Solos.

Leichtfüßig bewegt sie sich zwischen Jazz, Pop und Blues. Und obwohl das Saxophon im Mittelpunkt steht, ist immer auch Platz für ihre hochkarätigen musikalischen Mitstreiter.

Tina Tandler sax/voc/akk
Matthias Falkenau - p/org
Simon Anke bass/ p
Christian Tschuggnall - dr

22. LICHTERFELDER JAZZ- & BLUESTAGE 1.–28. MÄRZ

Sonntag
1.3.
20 Uhr

BRASS-ROCK DANCE FUNK SKA
Duke Brass
Website | Facebook

Eintritt  14 Euro

Duke Brass ist eine von moderner amerikanischer Brassmusik inspirierte Band.
Die Mitglieder Chris (Posaune), Erik (Sousaphon), Finley (Baritonsaxophon), Valentin (Altsaxophon) und Lukas (Trompete) fanden sich beim Zusammenspiel im Orchester und erweiterten seither kontinuierlich ihr Können, Programm und Performance.
Sie gewannen den Landeswettbewerb "Jugend musiziert", spielten mehrfach vor dem Bundespräsidenten und waren live im RBB zu sehen. Duke Brass bläst von Rihanna bis Michael Jackson alle großen Pop-Hits, die sich aus Posaune, Trompete oder Saxophon scheppern lassen, schreibt aber auch eigene Pop- und Jazznummern und präsentiert diese mit viel Energie auf der Bühne.
Duke Brass begeistert mit frischem Elan und modernen Sounds!
Ihre intensive Bühnenperformance macht dabei einfach riesigen Spaß!

Jetzt Karten vorbestellen!

Donnerstag
5.3.
20 Uhr

SOUL / JAZZ
Pat Appleton & Matti Klein
pat-appleton.com/ | www.matti-klein.de

Eintritt  16 Euro

"The Mambo Craze" machte Pat Appleton zur internationalen Stimme von De-Phazz, eine bis heute gültige Liaison! Vor einem Jahr veröffentlichte sie das dritte Soloalbum "A Higher Desire", auch eine Erfolgsgeschichte mit modernen Texten und einem Hauch Soul. "Eine der bedeutendsten Stimmen des deutschen Jazz", laut 3sat, wir schließen uns an.
Matti Klein ist ein brillanter Jazzpianist und Gründungsmitglied der deutschen Jazz-Kultband Mo'Blow. Die Leidenschaft für Vintage-Instrumente wie Wurlitzer, Rhodes und Clavinet und seine groovenden Kompositionen sind die Inspiration für das neue Trio. Als Solist und Sideman hatte Matti Klein bereits das Vergnügen, mit Musikern wie Nils Landgren und Allan Harris zu spielen. Seit 2013 ist er musikalischer Leiter und Keyboarder der brasilianischen Soul-Jazz-Ikone Ed Motta.
Pat Appleton meets Matti Klein, auch eine geglückte Liaison!
Viele Lieblingssongs in neuem, aufregenden Gewand, frische Eigenkompositionen zwischen Jazz und Soul: Mitwippgarantie!

Pat Appleton – voc
Matti Klein – wurlitzer, rhodes bass

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
7.3.
16.30 Uhr

IMPROVISATIONSKONZERT FÜR KINDER
Nicole Johänntgen & Jörgen Welander – Kinder- und Familienkonzert
Website | YouTube

Eintritt  10 € / erm. 5 €

Der schwedische Tubist Jörgen Welander und die Saxophonistin Nicole Johänntgen, laden zu einem außergewöhnlichen Kinderkonzert ein – mal energetisch und wild,
mal filigran und leise... bei dem auch viel Input vom Publikum erlaubt und erwünscht ist.
Nicole Johänntgen, die sich als energetische Improvisatorin international etabliert hat, wird weltweit als Solistin für Festivals gebucht und erhielt mehrfache Auszeichnungen.

  • Was locken wir aus den Instrumenten heraus?
  • Wir machen gemeinsam Musik, trommeln auf Tischen, Stuühlen.?
  • Wir singen, improvisieren und spielen was wir wollen!?

Eltern und Kind(er) sind herzlichst eingeladen, mit uns Musik zu machen.

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
7.3.
20 Uhr

NEW ORLEANS JAZZ
Nicole Johänntgen & Jörgen Welander – HENRIETTA
Website | YouTube

Eintritt  14 Euro

Die vielseitige in der Schweiz ansässige deutsche Musikerin Nicole Johänntgen begeistert das Publikum vom ersten Ton an.
Im Duo spielt sie Musik, welche vor allem im Rahmen ihrer Aufenthalte in New Orleans und New York entstand und die packende Energie und verschiedenen Einflüsse dieser Metropolen widerspiegelt. Ein verspieltes Duo tanzt zwischen Erde und Mond.
Der schwedischeTubist Jörgen Welander legt das Bassfundament.
Sein filigranes Spiel mit Rhythmus und Harmonie ist die perfekte Kombination für ein wildes und mal souliges Saxophon der Wahlzürcherin Nicole Johänntgen, die sich als energetische Improvisatorin international etabliert hat und weltweit als Solistin uür Festivals gebucht wird. Nicole Johänntgen wurde mehrfach ausgezeichnet.t

Nicole Johänntgen (as/ss)
Jörgen Welander (tuba)

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
14.3.
20 Uhr

BLUES & SOUL
Harriet Lewis & Gregor Hilden Organ Trio
Website | YouTube

Eintritt  16 Euro

Funky, bluesy, jazzy – wenn so etablierte und bekannte Musiker der deutschen R & B Szene
mitsamt ihrem extra aus den Staaten eingeflogenem US-Stargast Harriet Lewis zu einem Konzertabend einladen, erwartet die Zuschauer ein musikalisches Highlight auf allerhöchstem musikalischem Niveau ! Musik, im Grenzbereich von Blues, Soul, Jazz, die durch die Spiellaune und die Spontanität der vier Protagonisten geprägt wird. Improvisation, Groove, gute Laune:
Harriet Lewis ist die geballte Kraft aus Soul, Witz und Charme. Sie trägt Soul und Blues und Jazz im Herzen. Für ihr Können wurde die gebürtige US- Amerikanerin vom deutschen Rock- und Popmusikverband zur besten Soul-, Blues- und Jazzsängerin gekürt. Wer die Ausnahmestimme dieser Powerfrau einmal gehört hat weiß, dass dieser begehrte Preis alles andere als grundlos an Harriet Lewis vergeben wurde!
Harriet Lewis stand schon neben Stars wie Mariah Carey, Eric Clapton und Ray Charles auf der Bühne und hat bereits zwölf CDs veröffentlicht.
Musikalisch souverän zur Seite steht Harriet Lewis das Gregor Hilden Organ Trio.
Anfang 2018 erschien bundesweit die erste viel beachtete und von der Fachpresse hoch gelobte CD des Organ Trios "First Take" auf dem Osnabrücker Label Acoustic Music Records, auf dem Gregor Hilden bereits 11 Alben unter eigenem Namen veröffentlicht hat – unter anderem auch eine gemeinsame CD "Soulful Stew" zusammen mit Harriet Lewis !
Das Konzept verspricht einen mitreißendes und vielseitiges Klangerlebnis mit hohem Musikalitäts- und Spaßfaktor!

Gregor Hilden – guit,voc.
Wolfgang Roggenkamp – hammond organ, hammond-bass,voc.
Dirk Brand – drums,voc.

Jetzt Karten vorbestellen!

Dienstag
17.3.
19–21 Uhr

WEGWEISER RHYTHMUS – ein Workshop für Alle
Micha Maass
Website

Teilnahmegebühr  30 Euro

Hast Du Rhythmus?
Bist Du der/die Schulterzuck-Popper/in oder der/die Headbang-Rocker/in? Oder doch nur so'n bisschen den Fuß?
Der aufrechte Gang ist übrigens der erste Rhythmus, den unser Gehirn verarbeiten muss.
Was macht Rhythmus mit Dir? Wo findest Du Rhythmus in Deinem Alltag? Steckt da etwa jede Menge Rhythmus in
Dir und Du weißt es nur noch nicht? Du glaubst nicht, dass Du groovy bist?

Hier kommt der "Wegweiser Rhythmus" für Dich und für alle die, die denken, dass sie unmusikalisch sind, und solche,
die es gar nicht erst werden wollen.
In meinem 2-Stunden-Rhythmus-Wegweiser findest Du Dein eigenes Rhythmusgefühl. Es sind keine musikalischen
Vorkenntnisse nötig.

Zwei Stunden zum Mitmachen und Staunen.
Beispiel: Wie bringst Du die klatschende Südkurve beim Fußball durcheinander? Wie kannst Du ein Metronom wegzaubern? Warum hat Napoleon viele seiner Siege mit seinen Trommlern gewonnen? Was passiert musikalisch, wenn Afrika auf Europa trifft? Was hat Jonglieren mit Rhythmus zu tun? Was hat der Erfolg von "Satisfaction" (Rolling Stones) mit einem Modetanz zu tun?

Mein "Wegweiser Rhythmus" soll eine Anregung für Dich sein, Deinen eigenen musikalischen Rhythmus zu finden, ob als aktiver Musiker oder als Zuhörer.

Jetzt Karten vorbestellen!

Donnerstag
19.3.
20 Uhr

NEW ORLEANS VOODOO BOOGIE
Pugsley Buzzard Band & The Swamp Horns
Youtube

Eintritt  14 Euro

– Australien / USA / Deutschland –

THE BIG VOICE FROM DOWN UNDER
Pugsley ist Musiker, Schauspieler, Fernsehkoch und liebenswerter Grizzly mit Hut. Diesen Mann
aus Down Under solltest Du nicht verpassen! Eine Mischung aus Doctor John und Tom Waits.
Der coolste Pianospieler Australiens mit dem witzigen Namen Pugsley Buzzard kommt nach
Europa. Mit seinem Barrelhouse Piano-Stil und seiner ungewöhnlich rauchigen Stimme spielt er
in kleiner Besetzung den großen New Orleans Sound aus der Zeit der Daddys, Dandies, Girlies und
sexy Mamas. Seine Musik bezeichnet er selbst als New Orleans Voodoo Boogie.
Die Berliner Schlagzeuglegende Micha Maass, 2015 und 2017 mit dem German Blues Award als Bester Schlagzeuger ausgezeichnet, zählt heute nicht nur zu den angesehensten Blues und Boogie-Drummern hierzulande sondern ist auch ein geschätzter Impresario der europäischen Blues und Boogie Szene.

Pugsley Buzzard – vocals, piano
Ben "King" Perkoff – sax
Rob Gutowsky – trombone
Tobias Fleischer – bass
Micha Maass – drums

Jetzt Karten vorbestellen!

Sonntag
22.3.
20 Uhr

ALTERNATIVE SOUL
Leona Berlin
Website | YouTube | Instagram | Facebook | Spotify

Eintritt  14 Euro

Leona Berlin ist eine Künstlerin, die etwas zu sagen hat.
Die Wahl-Berlinerin, deren (echter !) Name der der Hauptstadt ist, möchte nicht nur Musik machen, sondern auch zum Nachdenken anstoßen und Menschen dazu inspirieren, ihre Perspektive zu erweitern. Mit ihrem atmosphärisch-dichten, urban rauen Soul eröffnet sie dem Hörer einen tiefen Einblick in ihre eigene Welt. Durch ihre offene, direkte Art wird jede Show zu einem neuen, ganz eigenen mitreißenden Erlebnis. Nachdem Leona für ihr Debüt Album mit New Yorker Größen wie Casey Banjamin, Ray Angry und Burniss Earl Travis zusammen gearbeitet hat, produziert sie momentan ihr zweites Album.
Die erste Single "Monkeys" ist bereits erschienen und weitere Single-Auskopplungen folgen.
In der Petruskirche präsentiert Leona ihre neuen, teilweise noch unveröffentlichten Songs und nimmt die Zuhörer mit in ihre Welt.
"...Als Sängerin beherrscht sie alles, was man im Soul-Fach braucht: eine glockenreine Stimme, aber auch Kraft und Fundament sowie den nötigen Schuss Schwärze und Rauheit. (Süddeutsche Zeitung)

Leona Berlin –vocals
Martin Lüdicke
keys & synths
Magro
drums & electronics

Jetzt Karten vorbestellen!

Donnerstag
26.3.
20 Uhr

BLUESHARP & GUITAR
Beata Kossowska & Eberhard Klunker
Website | YouTube

Eintritt  14 Euro

Beide Musiker lernten sich bei einem Mundharmonika-Workshop in Berlin kennen, der spontan zu einer wunderbaren Jamsession wurde. So entstand ein einzigartiges Duo, das die eigene Freude an der Musik in unwiderstehlicher Weise auf das Publikum übertragen kann.
Beata Kossowska wirkt auf internationalem Niveau als Mundharmonika – Solistin, Sängerin und Komponistin. Ihre Spieltechnik und Virtuosität sind unvergleichlich. Konzertveranstalterlegende
Fritz Rau sagte über sie: "...Beata Kossowska, die wie ein Bluesengel vom polnischen Blueshimmel
auf uns gefallen ist..."

Eberhard Klunker ist als akustischer Gitarrist und Komponist kongenialer Partner und virtuoser Gegenpol. Neben der Arbeit mit Beata Kossowska ist er in den letzten Jahren durch Solokonzerte und hochgelobte Alben hervorgetreten.
Sein Soloalbum "Lietzensee" (2015) wurde von "Minor 7th" als "...vielleicht beste akustische Veröffentlichung des Jahres..." bezeichnet..

Eine Reise durch die Vielfalt des Blues!

Beata Kossowska – Bluesharp / Vocals
Eberhard Klunker – Guitar

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
28.3.
16.30 Uhr

"EIN ALPHORN AUF ABWEGEN" – KINDER- & FAMILIENKONZERT
Matthias Schriefl / Schreefpunk unplugged
Website

Eintritt  10 Euro / erm. 5 Euro

Wie passen ein meterlanges ALPHORN eine winzige UKULELE, BASS, JAZZ und KIRCHE zusammen?
Wer hier meint gar nicht, wird von Matthias, Alex und Alex eines Besseren belehrt.
Als Pionier des Alphornjazz haucht Matthias Schriefl seinem ellenlangen Alphorn
aufsehenerregend ungewohntes Jazzleben ein. Mit fetter Klangwucht bringt Schriefl dabei das ehrwürdige Berginstrument rasant zum Schwingen, wenn er nicht gerade irrwitzige Tonkaskaden auf der Trompete schmettert oder seine musikalische Experimentierfreude virtuos auf einer bunten Instrumentensammlung austobt.
Die drei wilden Musiker schmettern, grooven und wispern auf ihren Instrumenten und laden euch zu einem außergewöhnlichen Klangerlebnis in die Petruskirche ein!

Matthias Schriefl – Trompete, Horn, Tuba, Alphorn, Gesang
Alex Eckert – Gitarre, Ukulele, Gesang
Alex Morsey – Bass, Tuba, Gesang

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
28.3.
20 Uhr

JAZZ AUS DEN ALPEN
Schreefpunk unplugged
Website

Eintritt  14 Euro

Matthias Schriefl zelebriert mit seinem legendären Trio Shreefpunk heute den rein akustischen
Sound. Natürlich und fast unplugged ist dabei seine Devise.
Schriefl wird mit Shreefpunk seit nunmehr 15 Jahren als "Enfant terrible des Deutschen Jazz"
(Goethe-Institut) gefeiert.
Als Pionier des Alphornjazz haucht er seinem ellenlangen Alphorn aufsehenerregend ungewohntes Jazzleben ein. Mit fetter Klangwucht bringt Schriefl dabei das ehrwürdige Berginstrument rasant zum Schwingen, wenn er nicht gerade irrwitzige Tonkaskaden auf der Trompete schmettert oder seine musikalische Experimentierfreude virtuos auf einer bunten Instrumentensammlung austobt.
Alex Morsey, einer der besten Bassisten Deutschlands, grummelt und growlt dazu am Kontrabass und sorgt für den wundervoll groovenden Shreefpunk-Pulsschlag, in allen möglichen und unmöglichen Gangarten. Der äußerst vielseitige Gitarrist Alex Eckert weiß dazu von hauchzarten Wisperklängen über kurze Punkattacken bis hin zu Sirtaki-Gesängen die gesamte Klangvielfalt aus Gitarre und Ukulele herauszuholen.
Und jedes Stück hat auch seinen ureigenen kompositorischen Hintergrund, in dessen Geheimnisse
der Naturbursche Schriefl mit schelmischer Leichtigkeit zudem das Publikum einweiht.

Sie werden selten so bei einem Konzert gelacht haben, nur um dann wieder voll und ganz in geniale Grooves und Klangwelten abtauchen zu können.

"Phänomenal sein Tonumfang, mitreißend sein Improvisationstalent und nicht weniger originell seine Arrangements." (Reiner Brückner, WDR)

Matthias Schriefl – Trompete, Horn, Tuba, Alphorn, Gesang
Alex Eckert – Gitarre, Ukulele, Gesang
Alex Morsey – Bass, Tuba, Gesang

Jetzt Karten vorbestellen!