Programmübersicht

Dezember

laufend

Kunstausstellung
Rolf Sturm - Malerei und Fundwerke

ROLF STURM
MALEREI UND FUNDWERKE – FRÜHE UND SPÄTE ARBEITEN

Einführung: Lutz Poetter
Musikalischer Beitrag: Arnold Krohne - Chanson
Maxim Shagaev - Knopfakkordeon

80 JAHRE STURM
Wer Sturm heißt, muss auch Wind machen.
Wer Sturm heißt, darf nich säuseln.
Wer Sturm heißt, muss was bewegen.
Wer Sturm heißt, darf nicht still sein.
Wer Sturm heißt, darf auch zerstören.
Wer Sturm heißt, muss Puste haben.
Wer Sturm heißt, muss auch mal die Richtung ändern.
Wer Sturm heißt, kauft seine Schuhe weder bei Leiser noch bei Stiller.

Rolf Sturm

Die Ausstellung ist geöffnet MI und SA während der "Offenen Kirche" und vor und nach allen Kulturveranstaltungen in der Petruskirche bis Januar 2020

Sonntag
1.12.
18 Uhr

Familienkonzert: "SÜSSER DIE FUN HORNS NIE KLUNGEN" – das etwas andere vorweihnachtliche Blaskonzert
FUN HORNS
Website

Eintritt  14 Euro / erm. 10 Euro

Fun Horns, das ist frischer Wind aus vier unterschiedlich geformten Metallrohren, der Staub von Jahrzehnten wird aufgewirbelt, ein Teil davon wird respektlos weggeblasen, ein anderer mit Neuem zu sinnfälliger Originalität verbunden ...

Seit 33 Jahren "grooven" die Fun Horns, zwar in unterschiedlichen Besetzungen, aber immer mit unverkennbaren Sound und eigenständigem Live-Konzept. 33 Jahre bedeutet nicht nur 12 CD-Veröffentlichungen nebst Preisen und Auszeichnungen, sondern auch viele Konzerte und Tourneen von Santiago de Chile bis Krasnojarsk in Sibirien.

Die Fun Horns haben über 30 Jahre gebraucht, um eine eigene Weihnachtslieder CD heraus zu bringen: "Süßer die Fun Horns nie klungen" – Bearbeitungen der bekanntesten aber auch weniger gespielten Lieder um die Weihnachtszeit.
Der Fokus hierbei lag wie immer auf der Umsetzung des weltbekannten 'FUN HORNS Sounds', der sich auch durch originelle und spontane Momente in den Live Konzerten auszeichnet.

Volker (Holly) Schlott – Sopran-Saxophon, Alt-Saxophon, Flöte
Falk Breitkreuz – Tenor-Saxophon, Bass-Klarinette
Jörg Huke – Posaune
Nikolaus Neuser – Posaune, Flügelhorn

Jetzt Karten vorbestellen!

Sonntag
8.12.
20 Uhr

BLUES & SPIRITUALS
IGNAZ NETZER & CHRIS RANNENBERG
Website

Eintritt  14 Euro

IGNAZ NETZER und CHRIS RANNENBERG – zwei europaweit gefeierte Bluesmusiker – ein Bluesfeuerwerk der Extraklasse!

CHRISTIAN RANNENBERG (p, voc) gilt als gefragter Begleit- und Solopianist und erhielt zudem zweimal den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Er war u.a. Mitglied der Bands "Blues Company", "Das Dritte Ohr" oder "International Blues Duo" und spielte mit vielen amerikanischen Stars der Szene. Er veröffentlichte zahlreiche Tonträger.

IGNAZ NETZER gründete im zarten Alter von 13 Jahren seine erste Bluesband . Seit 1971 gab er annähernd 2000 Konzerte in vielen Ländern Europas , u.a. mit Alexis Korner, Champion Jack Dupree, Louisiana Red, The Holmes Brothers, Little Willie Littlefield, arbara Dennerlein, Gerhard Polt und Biermösl Blosn.

Er veröffentlichte 15 Tonträger und eine DVD. Den Sänger, Gitarristen, Harpspieler, Songwriter und Entertainer bezeichnete das Fachmagazin JAZZ Podium als "Großmeister des klassischen Blues" und die Süddeutsche Zeitung urteilte: "Diese Musik ist so wunderbar, wenn der Bluesmagier Ignaz Netzer die Bühne betritt".
Ein spannender Blues-Abend "back to the roots" verspricht beste Laune.

Ignaz Netzer – Gitarre, Gesang,
Chris Rannenberg – Piano, Gesang

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
14.12.
20 Uhr

Christmas Time
Lucky Leles
Website

Eintritt  14 Euro

AUSVERKAUFT – Restkarten an den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

Schon im Februar haben die LUCKY LELES die Petruskirche gerockt – jetzt kommen sie wieder mit ihrer fantastischen Weihnachtsshow:

LUCKY LELES – Weihnachten in der Ukulelen-WG

"Mele Kalikimaka", "Rocking around the Christmas tree" oder doch lieber "Christmas for Cowboys"?
Erleben Sie einen mitreißenden Weihnachtsabend mit vielen musikalischen Überraschungen in der Wohngemeinschaft der Lucky Leles.
Virtuos und stimmgewaltig, fröhlich und sentimental spielt sich das Ukulelentrio um Kopf und Kragen… und garantiert in Ihre Herzen!

Die Lucky Leles sind:
Andreas David (Ukulele)
Silke Breidbach (Ukulele, Gesang)
Torsten Puls (Bass-Ukulele)

Mittwoch
18.12.
20 Uhr

SANTA'S GOT THE BLUES – Christmas Boogie
THE BOOGIESOULMATES
Website

AUSVERKAUFT – Restkarten an den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

THE BOOGIESOULMATES muss man hören und man wird nicht mehr losgelassen: Die in der Petruskirche mittlerweile bekannte Formation herausragender Musiker aus der deutschen Soul, Blues & Boogie Woogie-Szene präsentiert dem Lichterfelder Publikum wieder ihr Weihnachtsprogramm SANTA'S GOT THE BLUES.
Von Boogie Woogie über Rhythm & Blues bis hin zu rockigen Tönen hat das Trio sein Spektrum an Musikstilen mit diesem Programm nochmals erweitert.
Rocken Sie mit beim Christmas Boogie, lauschen Sie andächtig dem "Christmas Prayer" und seien Sie gespannt, wenn der Boogie Woogie Santa Claus kommt!
Mit im Gepäck haben die Boogiesoulmates an diesem Abend natürlich die CD zum Programm.

Es erwartet Sie ein außergewöhnlicher musikalischer Weihnachts-Konzertabend!!!

Besetzung:
Alicia Emmi Berg – Gesang
Niels von der Leyen – Piano
Andreas Bock – Schlagzeug

Samstag
21.12.
19 Uhr

ON YOOLIS NIGHT – Europäische Weihnachtslieder des Mittelalters
TRIPHONIA
Website

Eintritt  14 Euro

Schon zum vierten Mal präsentiert triphonia ein Weihnachtsprogramm der besonderen Art: In der stimmungsvoll beleuchteten Petruskirche erklingen Lieder aus England, Frankreich, Deutschland und Spanien, gesungen und auf vielen verschiedenen mittelalterlichen Instrumenten gespielt von den drei Musikerinnen Amanda Simmons, Gaby Bultmann und Leila Schoeneich. Sie begleiten sich mit Flöten, Fidel, Harfe, Glocken, Psalter, Hackbrett und verschiedenen Perkussionsinstrumenten und entführen das Publikum auf eine weihnachtliche Reise durch das mittelalterliche Europa.

Die Lieder stammen aus alten Quellen wie z.B. dem Rostocker und dem Wienhäuser Liederbuch, dem Llibre Vermell (14. Jh.) und dem Codex Cortona (13. Jh.) und sind meist nur einstimmig überliefert.

Durch die triphonia-typische, lebendige Interpretation werden sie in eigenen Arrangements mit großer klanglicher Vielfalt wiedererweckt.

Amanda Simmons, Gaby Bultmann und Leila Schoeneich haben in Bloomington, USA, Berlin, Milano und Amsterdam historische Aufführungspraxis studiert und konzertieren zusammen seit 2004. CD: Mia yrmana fremosa.

"Es gab an diesem Abend sicherlich keinen, der von der Art der Musik und von ihrer meisterlichen Darbietung nicht beeindruckt, fasziniert und vor allem ergriffen war – …wunderbare Sternstunde."Wunstorfer Stadtanzeiger

Der Auftakt zum Weihnachtsfest für die ganze Familie!

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
28.12.
20 Uhr

BLUES ZWISCHEN DEN FEIERTAGEN
Das Bluestrio mit BLUESRUDY
www.bluesrudy.de | mjharmonica.de | www.peterschmidt57.us

Eintritt  14 Euro

AUSVERKAUFT – Restkarten an den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

Das Bluestrio mit BLUESRUDY, PETER SCHMIDT und MARKO JOVANOVIC veredelt alte Bluesklassiker und sorgt mit seinem einzigartigen Charme und seiner leidenschaftlichen musikalische Hingabe für ein besonders Hörerlebnis.
Seit vielen Jahrzenten gehören diese drei begnadeten Musiker zur Europäischen Bluesszene und sind auf unzähligen Bühnen und Festival aufgetreten.

BLUESRUDY kommt aus der Lutherstadt Wittenberg, sein Mississippi heißt Elbe. Einprägsam wie die Thesen Luthers formt Rudy alte Bluesklassiker und veredelt sie mit seinem eigenen Charme.

Der in Kreuzberg lebende Mundhrmonikaspieler MARKO JOVANOVIC berührt und verführt zugleich, überzeugt durch Präsenz und Zurückhaltung. Beides wirkt niemals aufgesetzt, sondern zutiefst geprägt von größtem Verständnis für die Musik, die mal nach perlendenMelodien verlangt, zartem Hauchen, kräftigem Druck: Marko Jovanovics Mundharmonika-Spiel vereintall das – und manch einer reibtsich verwundert und beglückt die Augen: So also klingt eine Mundharmonika?

Der Gitarrist und Sänger PETER SCHMIDT aus Berlin steht seit fast vier Jahrzehnten auf der Bühne und arbeitet seit vielen Jahren auch als Studiomusiker, Arrangeur, Komponist und Produzent.
Mit seiner Band "East Blues Experience" tourte er durch Europa, Asien und Nordamerika, auch als Begleitband oder als Support für viele Weltstars der Blues- und Rockszene, wie z.B. Luther Allison, Carey Bell, Jerry Donahue, John Mayall, Jethro Tull, Procol Harum oder ZZ Top.

Januar 2020

Freitag
10.01.
20 Uhr

GITARRIST AUS KANADA
Dave Goodman & "Groove Minister" alias Martin Röttger
www.martinroettger.de | www.dave-goodman.info

Eintritt  14 Euro

Der Kanadier Dave Goodman ist ein musikalisches Chamäleon. Aufgewachsen in einer Großfamilie in British Columbia, in der fast täglich Musik gesungen und gespielt wurde, begann er mit 12 Jahren Gitarre zu spielen. Eines seiner großen Vorbilder war der Bluesgitarrist Dave Vidal. In seiner facettenreichen Musik sind die frühen musikalischen Einflüsse ebenso hörbar wie die Farbpalette der anglo-amerikanischen und der irisch-keltischen Musik. Diese Bandbreite verbietet es, ihn als Singer/Songwriter irgendeinem Genre unterzuordnen. Goodmans beindruckende Gesangsstimme variiert von einfühlsamem Timbre bei balladesken Stücken bis hin zu Glissando artigem Blues. Seine Songs sind meist sehr persönlich und spiegeln die Bilder seines Lebens und seiner Reisen.

Dave Goodman tourt mittlerweile in ganz Europa und Nordamerika – unter anderem auch als Support für Peter Maffey und Joan Armatrading.Auf der Bühne ist Dave Goodman Musiker, Storyteller und Entertainer in einem. Sein seltenes Talent, virtuose Gitarrentechnik auf Weltklasse-Niveau mit eindrucksvollem Gesang, Geschichten und Humor zu verbinden, machen seine Konzerte zu einem einzigartigen Erlebnis.

Groove Minister alias Martin Röttger hat das peruanische Schlaginstrument "Cajon" als vollwertigen Schlagzeug-Ersatz etabliert und damit zahlreiche nationale und internationale Größen auf mehr als 1000 Konzerten begleitet: von Ian Anderson ( Jethro Tull ) über Lousiana Red bis Chuck Berry tourt er seit mehr als 20 Jahren durch Europa, USA und Russland.
Seine minimalistische Ausrüstung und ungebremste Spielfreude, gepaart mit  seinem eigenem einfühlsamen  Stil andere Künstler zu begleiten, lösen bei  beim Publikum regelrechte Begeisterungsstürme aus.

Goodman & Röttger verblüffen nicht nur durch ihre eigenen musikalischen Fähigkeiten, vielmehr ist ihr interaktives Zusammenspiel ein musikalisches Ereignis, was dieses Duo klingen lässt wie eine große Band. Dank ihrer kreativen eigenständigen Art, die Songs bei jedem Konzert neu zu interpretieren, wird jedes ihrer Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis.

Besetzung:
Dave Goodman Gitarre
Martin Röttger Schlagzeug

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
11.01.
20 Uhr

CELTIC SCANDINAVIAN WORLD MUSIC
Kerstin Blodig & Ian Melrose
ianmelrose.com/de/projects-collaborations/kelpie/
www.kerstinblodig.com/projects/kelpie

Eintritt  14 Euro

Eine Stimme, so klar wie norwegisches Fjordwasser – die Flöte wie der Hauch eines Nebels über den schottischen Highlands, dazu zwei ideal harmonierende virtuose Gitarren. "The Celtic-Scandinavian Dream Team"

Kerstins und Ians regelmäßige Zusammenarbeit erstreckt sich über zwölf Jahre in verschiedenen Projekten, u.a. als Norland Wind und Talking Water. Ihre gemeinsame Leidenschaft für ausgefeilte Arrangements, außergewöhnliche Harmonien und Rhythmen in Verbindung mit keltischen und skandinavischen Liedern ließ sie 1998 Kelpie gründen.

Ians melodische Fingerpicking-Gitarre zusammen mit Kerstins groovigem Plektrumgitarrenspiel bilden die Basis für die leichtfüßig vorgetragene Balladen von Trollen und anderen Wassergeistern, pfiffig-fetzig arrangierte Reels und Hallings mit viel Spaß an spontanen Ideen und Improvisationen.

Kelpie tourt regelmäßig in Europa und Nordamerika vor einem immer wachsenden begeisterten Publikum.

Kerstin Blodig gilt international als eine der wichtigsten Interpretinnen skandinavischer und keltischer Weltmusik. Ihre norwegischen Wurzeln zeigt sie nicht nur mit Kelpie, sondern auch in ihrem Soloprogramm und in Großbesetzung als Valivann. Ihre Solo CD Trollsang (Westpark Music) setzt sogar noch höhere musikalische Maßstäbe als ihr Debutalbum Valivann, das 2002 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde. Kerstin ist seit neuestem offizielle Vertreterin von Gibson Guitars.

Ian Melrose aus Schottland ist ein renommierter Gitarrist, Komponist und Arrangeur der europäischen Akustikszene. Neben zahlreichen Live – und Studioprojekten, u. a. mit Clannad (Welttournee, Grammy-Award-winning CD Landmarks), mit Kerstin in Kelpie, spielte er solo bei einigen der weltweit wichtigsten Festivals.

Seine Solo CDs Wolves , Between the Sighs, A Scottish Legacy und das aktuelle Album A Shot in the Dark repräsentieren seinen unverkennbaren Stil. Er ist offizieller Vertreter von DR Strings und Avalon Guitars.

" …einer der besten keltisch beeinflussten Fingerpicker der heutigen Szene …" Acoustic Guitar (USA)

Besetzung:
KERSTIN BLODIG (Gesang, Gitarre, Bouzouki, Mandoline, Bodhrán)
IAN MELROSE (Gitarre, Gesang, Low Whistle, Seljefløyte)

Jetzt Karten vorbestellen!

Freitag
17.01.
20 Uhr

BLUES NIGHT
Marty Hall / Gitarrist aus Kanada
YouTube

Eintritt  14 Euro

THE HIGH ART OF MINIMALISM
Mit seinen Blues, Roots, Rock und Balladen, durch seinen unimitierbaren Sound über jahrzehntelanges internationales touren, hat der virtuose kanadische Gitarrist / Singer / Songwriter / Recording Artist Marty Hall Musik zu seiner eigenen hohen Kunstform des Minimalismus entwickelt - sein Markenzeichen. Der Ästhet gehört zu den Musikern, die es schaffen, ihr Publikum schon mit den ersten Takten zu fesseln.
In den Worten der Süddeutschen Zeitung:
"Hall, so scheint es, hat eine ganze Band in seine Gitarre gestopft. Alle Stimmen eines kompletten Arrangements sind da zu hören. Akkorde, Bassläufe, Rhythmus, Backbeats
Dazu gesellen sich verspielte Einwürfe, verzierungsreiche Soli. Dies alles aus einem Instrument hervorzuzaubern, daß erfordert nicht nur ein hohes Maß an Spielkultur und instrumentaler Klasse, das erfordert vor allem viel Einfühlungsvermögen und Disziplin, um nicht alles zu Tode zu solieren, sondern den Stimmen gleichermaßen ihren Raum zu lassen.
Halls Gesang verschmilzt mit diesem Instrumentalklang. Das ist äußerst puristisch, und doch voll inniger Wärme und Leidenschaft. Das ist wirklich große Musik." (Andreas Pernpeintner)

Nachdem in 2017 veröffentlichtem neunten Album "Platinum Blues" (N13 Music), eine Solo Aufnahme mit Präsentationen von Klassikern von B.B. King, Jimmy Reed, Big Joe Williams und Ihresgleichen, schloss sich für Marty wieder der Kreis mit der "Platinum Blues Tour 2018", durch Deutschland, Österreich und der Schweiz, die die Grundlage zur Entstehung der kanadischen Dokumentation "Marty Hall " Canadian Bluesman" (Beaudog Productions Montreal) war. Nun in Vollzeit zurück auf der Bühne, nachdem es vor 13 Jahren zu einem abruptem Karriereabbruch durch einen schweren Autounfall kam, erzielt er ein Performance Niveau, das in jeder Hinsicht über dem zuvor erlangten hinausgeht. Diese Leistung wurde aufgegriffen und gewürdigt in einem biografischen Porträt von Marty in der März 2018 Ausgabe des ikonischen deutschen Musikmagazins "Jazzpodium". "Wenn Marty Hall heute Tom Petty's 'I won't back down' anstimmt, dann ist das für ihn mehr als nur ein Song, sondern eine Hymne ebenso wie ein Lebensmotto". (Thomas Volkmann, Jazzpodium)

Jetzt Karten vorbestellen!

Samstag
18.01.
20 Uhr

JAZZ TRIO
BERLIN 21 on tour "Odds On"
Website | Torsten Zwingenberger | Facebook

Eintritt  16 Euro

Das Jazz Trio BERLIN 21 steht für das quirlig multikulturelle Lebensgefühl Moabits. Dieser temperamentvolle Stadtteil Berlins ist geprägt von Dynamik und parallelen Lebenswelten. Mit ihrem zweiten Album "Odds On" setzten die drei Virtuosen einen neuen Meilenstein. Aktuell arbeiten die Drei an einem neuen Programm, das voraussichtlich im Frühjahr 2019 auf ihrer dritten CD erscheinen wird. Die neuen Songs spielen sie z.T. jetzt schon live.

Für BERLIN 21 bedeutet Musik Lust und Sinnlichkeit und gespielt wird, was allen Spaß macht. Mit ihren Stücken, allesamt Eigenkompositionen, angereichert mit viel Soul- und Bluesfeeling, nehmen sie ihr Publikum mit auf eine musikalische Weltreise von Afrika übers Schwarze Meer nach Nord- und Südamerika. Fünfe werden gerade gelassen, New Orleans Groove wird mit arabischem Funk gemixt, rasender Bebop trifft auf loungigen Smooth Jazz und sogar Boogie Woogie bekommt ein neues rhythmisches Gesicht. Das gemeinsame Swingen und Grooven ist dabei oberste Prämisse. Die Drei setzen damit aufs richtige Pferd. Das klingt nach Vielseitigkeit? Ja, klar, BERLIN 21 stehen für Frische, Unterhaltung und Spaß!

Der Schlagzeuger Torsten Zwingenberger zählt zu den umtriebigsten Persönlichkeiten der deutschen Jazzszene und ist die treibende Kraft der Band BERLIN 21. Über hundert Konzerte im Jahr, internationale Tourneen und zahlreiche Projekte als Bandleader sowie als Sideman stehen auf seiner Agenda.

Der Pianist Lionel Haas, 1971 in Bonn geboren, spielt seit seinem 9. Lebensjahr Klavier. Nach einem vier Jahre langen Aufenthalt in Washington DC ist er seit 1999 in Berlin. Er ist in vielen Jazzstilen zuhause und beweist sich immer wieder als hochvirtuoser Solist mit ausgeprägtem Bluesfeeling.

Martin Lillich, Autodidakt auf dem E-Bass, studierte Kontrabass an der Hochschule der Künste bei Klaus Stoll. Er spielt auch 6 saitigen Akustik Fretlessbaß. Musikalisch zuhause in Klassik, Karibik, Jazz, Balkan und Bosporus, New Klezmer-Szene, Flamenco.

Torsten Zwingenberger - Drums
Lionel Haas - Piano
Martin Lillich - Kontrabass

Jetzt Karten vorbestellen!

Sonntag
19.01.
20 Uhr

"The traditional Blues & Boogie Duo"
Müller & Hübner
www.harrohuebner.de | www.kcmiller.de

Eintritt  14 Euro

Das Duo des eindrucksvollen Sängers Harro Hübner (ehemals Keimzeit, er gilt laut internationaler Fachpresse als: "...einer der wenigen wirklichen Bluessänger Deutschlands) und des atemberaubenden Pianisten K.C. Miller (zählt zu Europas beeindruckendsten Boogiepianisten), überzeugt nicht nur durch hohe Musikalität, Virtuosität und beeindruckendes Zusammenspiel, sondern vor allem auch durch eine unbändige Spielfreude, die sich rasant aufs Publikum überträgt.
Dieses Duo bei der "Arbeit" zu erleben ist ein Hochgenuss für Ohren, Augen, Herz und Seele gleichermaßen.
Sie präsentieren auf ihren Konzerten: rasanten Boogie Woogie, stampfende und mitreißende Bluessongs, zum Tanzen anregende Jumps, Jives & Rags.
Seit 1997 arbeiten die zwei nun schon zusammen, haben in dieser Zeit viele gemeinsame CDs produziert und ihren ganz eigenen Sound entwickelt. Das Songmaterial besteht aus gut 80% eigenen Stücken und wird von Publikum und Fachpresse gleichermaßen hochgelobt.

Harro Hübner - Gitarre, Gesang, Mundharmonika
K.C. Miller - Piano, Gesang

Jetzt Karten vorbestellen!

Freitag
24.01.
20 Uhr

ACOUSTIC GUITAR MUSIC
Jaques Stotzem
Website | YouTube | Facebook

Eintritt  14 Euro

Jacques Stotzem ist einer der vielseitigsten Fingerstyle-Gitarristen der aktuellen Gitarrenszene. 1959 in Verviers geboren, hat der belgische Gitarrist inzwischen 15 CDs eingespielt und gehört für viele Fans der akustischen Gitarrenmusik zu den absoluten Favoriten.
Als gern gesehener Gast auf allen grossen Festivals hat sich Jacques Stotzem mit seinem perfekt vorgetragenen Fingerstyle-Gitarrenspiel, seinem sensiblen Gespür für Melodik und seinem feinen Temperament einen beachtlichen Fan-Kreis erspielt. Seine Konzerttourneen führen ihn durch Europa, Amerika und Asien.
Seit 2006 produziert die berühmte amerikanische Gitarrenfirma "Martin Guitar" ein "OMC Jacques Stotzem Custom Signature" Modell, ein Traum für jeden Gitarristen, eine Ehre für Jacques. Seine CD "Catch the Spirit" mit höchst bemerkenswerten Arrangements von Rockklassikern schaffte 2009 den Sprung in die belgischen Charts und blieb 43 Wochen lang klassiert ; ein Ereignis in der Akustikgitarrenszene !
Stotzem hat über die Jahre einen unverkennbar eigenen Sound auf der akustischen Gitarre entwickelt und überzeugt sowohl in den für ihn typischen, stimmungsvollen Balladen als auch in durchaus heftig rockenden Adaptionen von Hendrix- oder Gallagher-Stücken.

Hervorragende Kritiken weltweit erhielt 2015 das Album "To Rory", eine Hommage an den irischen Blues-Rock Gitarristen Rory Gallagher. Mit seiner neuen CD "Places we have been" (September 2019) widmet Jacques sich wieder seinen eigenen Kompositionen, lyrische Balladen in seinem einzigartigen melodischen Stil.
Jacques' Konzertprogramm ist eine Mischung aus Eigenkompositionen und Arrangements von Rockklassikern.

Jetzt Karten vorbestellen!

Sonntag
26.01.
16 Uhr

GROOVIGES KONZERT FÜR KINDER
Matti Klein Soul Trio
Website

Eintritt  10 Euro / erm. 5 Euro

Wer nicht gerne still sitzen mag und sich auch nicht gerne langweilt, ist hier genau richtig!
Matti Klein, an Wurlitzer und Rhodes (...das ist so was ähnliches wie ein Keybord), André Seidel an den Drums und Lars Zander am Saxophon spielen und improvisieren für und mit euch zusammen und stellen euch Stücke aus ihrer brandneuen CD vor. Ein grooviges Konzert für Kinder und Familien.

Matti Klein - Fender Rodes, Wurltzer, Keyboard
Andre Seidel - Drums
Lars Zander - Saxophon Bassklarinette

Jetzt Karten vorbestellen!

Sonntag
26.01.
20 Uhr

SOUL / JAZZ / FUNK
Matti Klein Soul Trio feat. Stephan Braun (cello)
www.matti-klein.de | stephanbraun.com

Eintritt  14 Euro

Stephan Braun gilt als einer der interessantesten Cellisten in der europäischen Jazzszene. Er spielte Konzerte mit bekannten Musikern und Ensembles, u.a. Melody Gardot, Nils Landgren, Gil Goldstein, Chris Hinze, Don Thomson, Till Broenner, Giora Feidman, Kristjan Randalu.  Als Special Guest begleitet er das Matti Klein Soul Trio bei Ihrem CD Release Konzert in der Petruskirche!

"Meine Seele ist wie ein ewiges Feuerwerk ohne Rast", schrieb Goethe. "People get up and drive your funky soul", meinte James Brown. Irgendwo dazwischen oszilliert das Matti Klein Soul Trio, das kleine Ensemble mit dem großen Sound. "Höchst ansteckende Grooves" (Zitty) die "direkt das Herz und den Verstand des begeisterten Publikums erreichen" (Mindener Tageblatt) zeichnen diese neue, erst seit zwei Jahren bestehende Berliner Band aus.

Mit seinen diversen Vintage-Keyboards und am Flügel als MD für den brasilianischen Soul-Superstar Ed Motta oder mit seiner Band Mo' Blow erspielte sich Klein seinen Ruf als einer der interessantesten jungen Groove-Jazzer der deutschen Szene. Der Mann mit dem smarten Hut teilte außerdem Bühne und Studio mit Stars wie Nils Landgren, Jimmy Somerville, David T. Walker, Sarah Connor und Herbert Grönemeyer.

Und jetzt also das Matti Klein Soul Trio.

"In diesem Trio kann ich einerseits meine Liebe zum instrumentalen Groove-Jazz weiter ausleben und ein spannendes Format für meine Kompositionen schaffen, andererseits aber auch mit dem Wurlitzer als Hauptinstrument einen neuen "Grundsound" kreieren", erzählt Matti Klein "Das Soul im Bandnamen ist mir sehr wichtig, auch als Betonung, dass es sich um eine absolute Herzensangelegenheit handelt."

Das Debütalbum ist ein Rundumschlag – über die Stile, quer durch die bisherige musikalische Evolution des Matti Klein, der alle Stücke geschrieben und eben auch mitproduziert hat.

Überall klingt es an, das rastlose Feuerwerk, immer aus der Seelentiefe in Halleluja-Höhen. Wie Soulbrother #1 sagen würde: get up, get into it, get involved.

Matti Klein - Fender Rodes, Wurltzer, Keyboard
Andre Seidel - Drums
Lars Zander - Saxophon Bassklarinette

Special Guest: Stephan Braun - Cello

Jetzt Karten vorbestellen!

Februar 2020

Freitag
21.02.
20 Uhr

"SAXOPHON SONGS"
Tina Tandler BAND
Website | Facebbook

Eintritt  18 Euro

Mit dem Saxophon hat Tina Tandler ihre "Stimme" gefunden. Ihr Sound ist außergewöhnlich
und ihr kraftvolles lyrisches Spiel macht Gänsehaut.
An diesem Abend in der Petruskirche spielt sie, zusammen mit ihrer wunderbaren
Band, ihre Lieblingstücke: kraftvoll und zärtlich, ausgelassen und zuweilen melancholisch schön.
Dabei überzeugt die temperamentvolle Musikerin nicht nur mit ihrem außergewöhnlichen Sound, sondern auch mit ihrer ganz eigenen Art, Musik zum Erlebnis zu machen.
Seit 2012 ist Tina ein fester Bestandteil in der Band von Roland Kaiser und bereichert dessen Shows bei allen großen Live-Konzerten mit ihren exzellenten Saxophon- Solos.

Leichtfüßig bewegt sie sich zwischen Jazz, Pop und Blues. Und obwohl das Saxophon im Mittelpunkt steht, ist immer auch Platz für ihre hochkarätigen musikalischen Mitstreiter.

Tina Tandler – sax/voc/akk
Matthias Falkenau - p/org
Simon Anke – bass/ p
Christian Tschuggnall - dr

Jetzt Karten vorbestellen!